» »

201826.02




556
1
42

Status: Online online
«  1, 2
Gegen was nimmst du es genau wenn ich fragen darf?

Auf das Thema antworten




7
1
  26.02.2018 18:01  
Sunny 81 hat geschrieben:
Sorry, die frage war an Juwi gerichtet, mein Fehler.
Die Motivation fehlt bei mir noch total , ich fühle mich einfach bloß runtergezogen und komm nicht hoch , muss mich zu allen zwingen . Und diese schei... Hoffnungslosigkeit geht mir nicht aus dem Kopf .


Wie lange nimmst du das denn und wie viel davon?



556
1
42

Status: Online online
  26.02.2018 18:09  
Ich nehme es jetzt seit 16 tagen , habe 14tage 50mg genommen und seit 2 tagen 100mg .





7
1
  26.02.2018 18:20  
Juwi, meinst du ich sollte die zweite Hälfte noch nehmen? Oder einfach ab morgen 25mg?



7752
9
4611
  26.02.2018 19:13  
Mateluhu hat geschrieben:
Juwi, meinst du ich sollte die zweite Hälfte noch nehmen? Oder einfach ab morgen 25mg?

Ich würde es so nehmen, wie es dein Arzt verordnet hat.

Sunny 81 hat geschrieben:
Gegen was nimmst du es genau wenn ich fragen darf?

Falls die Frage an mich gerichtet war: gegen Depressionen.



556
1
42

Status: Online online
  26.02.2018 19:19  
Ja die war für dich gedacht die frage Juwi .
Hast du am Anfang auch mit der Appetitlosigkeit Probleme gehabt? Mir knurrt der Bauch wie sau aber das essen muss ich mir rein zwingen .



7752
9
4611
  26.02.2018 19:24  
Sunny 81 hat geschrieben:
Ja die war für dich gedacht die frage Juwi .
Hast du am Anfang auch mit der Appetitlosigkeit Probleme gehabt? Mir knurrt der Bauch wie sau aber das essen muss ich mir rein zwingen .

Leider nicht, mir war zwar leicht übel und ich hatte Durchfall, aber essen ging/geht immer. Ich nehme durch das Medi zu. Bin da überhaupt anfällig dafür. Appetitlos war ich nur, als ich noch gar keine Medis nahm.



556
1
42

Status: Online online
  26.02.2018 19:28  
Das hält bei mir schon so lange an , hab richtig angst das ich das medi nicht vertrage und ich wieder wechseln muss , das hab ich ja erst hinter mir und weiß nicht ob ich das nochmal schaffe .



7752
9
4611
  26.02.2018 19:35  
Sunny 81 hat geschrieben:
Das hält bei mir schon so lange an , hab richtig angst das ich das medi nicht vertrage und ich wieder wechseln muss , das hab ich ja erst hinter mir und weiß nicht ob ich das nochmal schaffe .

Das verstehe ich. Ich hatte das auch sehr oft, dass ich ein Medi nicht vertragen habe und von vorn beginnen musste. Mit dem Sertralin habe ich Glück, mir ist nur etwas flau und ich nehme zu, sonst spüre ich nur positive Wirkungen (wenn auch nicht die erwünschte dauerhafte Stimmungsaufhellung und Antriebssteigerung).
Rede doch mal mit deinem Facharzt drüber.

Danke1xDanke


556
1
42

Status: Online online
  26.02.2018 19:40  
Ich habe ihr es schon mitgeteilt und wir wollten erstmal abwarten , vielleicht sind es nur Nebenwirkungen die dann verschwinden , ich hab bloß solche Angst nochmal von vorne anzufangen . Bin eigentlich guter Dinge das , dass medi mir hilft und will noch nicht aufgeben .


« Benzodiazepine für Prüfung - eure Erfahrungen Escitalopram trotz der quälende innere Unruhe » 

Auf das Thema antworten  20 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Beginn der Panik

» Agoraphobie & Panikattacken

12

1038

17.09.2007

Beginn mit Lyrica / Pregabalin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

6

1511

09.08.2017

Beginn einer Therapie

» Agoraphobie & Panikattacken

7

317

19.11.2015

Psychotherapie vor Beginn abgebrochen

» Agoraphobie & Panikattacken

2

198

12.04.2018

Trockene Schleimhäute - Beginn der Wechseljahre?

» Angst vor Krankheiten

23

2488

22.09.2017







Angst & Panikattacken Forum