» »

201802.03




8631
50
962
«  1, 2, 3, 4  »
Escitalopram

Auf das Thema antworten


269
5
Deutschland
53
  02.03.2018 21:57  
toscout hat geschrieben:
@skeletor....du scheinst dich gut auszukennen.....was hilft gut bei innerer Unruhe


das ist unterschiedlich... innere Unruhe kann auch ein Symptom der Depression sein, d.h. wenn man die Depression unter Kontrolle kriegt, dann legt sich auch das mit der Unruhe...

Das Schöne an Clomipramin ist, dass Du alles in einem hast... sehr mächtiges Antidepressivum. :daumen:

Danke1xDanke


945
7
103
  02.03.2018 21:59  
Hmmmmmm....denke ich hab ne Mischung aus Angst und Depri....



8631
50
962
  02.03.2018 22:04  
Also ich würde ja eher erst SSRI probieren als Clomipramin. Haben zumindest weniger Nebenwirkungen.

Sind aber nicht unbedingt genauso wirksam.



945
7
103
  02.03.2018 22:10  
Sollte vielleicht mal meine Aktuellen Medis hier schreiben.....Venlafaxin 225 mg , Mirtazapin 45 mg, seit gestern Truxal wo ich heute voll benommen war...



355
7
81
  02.03.2018 22:55  
45mg Mirtazapin ist auch schon eine recht hohe Abenddosis. Das pusht mehr statt zu beruhigen. Für den Antrieb und gegen Depression hast du ja schon Venlafaxin.

Auch Doxepin hellt mit der Zeit die Stimmung ebenfalls auf. Wenn SSRI`s versagen oder Unruhe und Ängste sogar verstärken kommen sowieso die alten TZA`s ins Rennen oder Kombinationen mit z.B Mirtazapin. Clomipramin verträgt auch nicht jeder bei Ängsten und Unruhe weil es wiederum anregend wirkt.



355
7
81
  02.03.2018 23:06  
Clomipramin hilft aber gut gegen Zwänge.



269
5
Deutschland
53
  03.03.2018 00:55  
toscout hat geschrieben:
Sollte vielleicht mal meine Aktuellen Medis hier schreiben.....Venlafaxin 225 mg , Mirtazapin 45 mg, seit gestern Truxal wo ich heute voll benommen war...

d.h. Du nimmst Venlafaxin, Mirtazapin und Doxepin gleichzeitig ein?



269
5
Deutschland
53
  03.03.2018 00:58  
Acanthurus hat geschrieben:
45mg Mirtazapin ist auch schon eine recht hohe Abenddosis. Das pusht mehr statt zu beruhigen. Für den Antrieb und gegen Depression hast du ja schon Venlafaxin.

Auch Doxepin hellt mit der Zeit die Stimmung ebenfalls auf. Wenn SSRI`s versagen oder Unruhe und Ängste sogar verstärken kommen sowieso die alten TZA`s ins Rennen oder Kombinationen mit z.B Mirtazapin. Clomipramin verträgt auch nicht jeder bei Ängsten und Unruhe weil es wiederum anregend wirkt.

Relativ zu anderen TZAs wirkt Clomipramin recht aktivierend, aber im Vergleich zu SSRIs & SSNRIs wie Fluoxetin, Venlafaxin, Duloxetin ist Clomipramin geradezu sedierend :mrgreen:

Clomipramin + Pregabalin / Propanolol könnte z.B. eine erwägenswerte Kombi sein.



8631
50
962
  03.03.2018 10:43  
Wobei Sertralin mich auch dauernd müde macht...

« Pantoprazol/Esomeprazol und Venlafaxin Wechselw... Nebenwirkungen Citalopram » 

Auf das Thema antworten  37 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Doxepin 50

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

38

10617

14.06.2018

Doxepin 25

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

2

3670

06.11.2009

Doxepin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

5

3062

15.05.2012

Doxepin 10 mg

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

3

2755

11.08.2014

Fit von Doxepin

» Agoraphobie & Panikattacken

41

2033

14.06.2018







Angst & Panikattacken Forum