4

juwi

juwi


10841
10
7384
Was zur Beruhigung wollte ich auch schon vorschlagen.

26.08.2019 20:08 • #21


Kleeblatt19

Kleeblatt19


8
3
Zitat von juwi:
Was zur Beruhigung wollte ich auch schon vorschlagen.


Denkst du ich mache mir zu viel Kopf und es ist es gar nicht?
Würde gerade am liebsten in die Notaufnahme.. oh man! Ich kenne mich so überhaupt nicht.

26.08.2019 20:11 • #22


juwi

juwi


10841
10
7384
Zitat von Kleeblatt19:
Denkst du ich mache mir zu viel Kopf und es ist es gar nicht? Würde gerade am liebsten in die Notaufnahme.. oh man! Ich kenne mich so überhaupt nicht.

Das weiß ich leider nicht, ob es das ist, was du vermutest, ich kann auch nur vermuten. Vielleicht weiß jemand anderes hier im Forum besser Bescheid?

26.08.2019 20:18 • #23


nektarine


1187
4
609
Es ist bestimmt alles in Ordnung, auch wenn es dich gerade nicht so anfühlt.
Für nimmst eine relativ niedrige Dosis, da kann nichts passieren!
Nur so als beruhigendes Beispiel;
In meiner schlimmsten Zeit habe ich 15mg escitalopram genommen (eine relativ hohe dosis), 75mg trazodon und noch 200mg quetiapin. Also 2 Antidepressiva und ein neuroleptikum. Laut den Ärzten war noch Luft nach oben und ich habe kein serotoninsyndrom bekommen.
Antidepressiva können beim einschleichen unangenehme Nebenwirkungen machen, die bergen aber wieder und dann bist du froh, dass du es durchgezogen hast und es dir besser geht!

26.08.2019 20:20 • #24


nektarine


1187
4
609
Hallo!
Kannst nicht im Krankenhaus anrufen, in dem du eigentlich gerade stationär bist?
Liebe Grüße

26.08.2019 20:31 • #25


Kleeblatt19

Kleeblatt19


8
3
Zitat von nektarine:
Hallo!Kannst nicht im Krankenhaus anrufen, in dem du eigentlich gerade stationär bist?Liebe Grüße


Ja könnte ich aber da gehen die Pfleger dran und die werden mir auch nicht weiter helfen können . Warum soll ich da anrufen?

26.08.2019 20:35 • #26



Dr. med. Andreas Schöpf


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag