» »

201802.03




30
3
Baden Württemberg
3
«  1, 2, 3  »
Ich hoffe es auch.

Ich kenne das gar nicht von mir :( plötzlich solche Attacken aus heiterem Himmel.
Mir richtig heiß und kalt und plötzlich habe ich so eine massive Unruhe und Ängste.
Ich muss dann auf und ab gehen.
Egal was ich versuche, es wird nicht besser.

Zum Glück ist es abends meistens weg,
Die letzten zwei Wochen waren so schön, ich hatte so große Hoffnung...
Nun bin ich traurig und total enttäuscht und geschockt.

Auf das Thema antworten


945
7
103
  02.03.2018 20:42  
Abends wird es bei mir auch immer besser....wird es bei dir besser vor oder nach der Mirtazapineinnahme?





30
3
Baden Württemberg
3
  03.03.2018 10:45  
Das geht glaub ich vielen mit Depressionen und Ängsten so, dass es abends besser ist. Bei mir ist es dann vollkommen weg.

Nach der Einnahme von Mirtazapin geht es mir besser. Ich kann mit Mirtazapin durchschlafen und habe wieder mehr Hunger tagsüber.

Aber im Moment ist es wieder so schlimm wie vor der gesamten Einnahme :( dabei war ich schon auf dem Weg der Besserung.



945
7
103
  03.03.2018 12:29  
Nach der Einnahme vom Mirtazapin geht es mir auch immer besser, ruhiger...weiß aber auch nicht ob das davon kommt weil es mir Abends eh immer besser geht. Schlafen kann ich auf dem Mirtazapin auch immer gut....nur morgens ist die Unruhe dann wieder da.





30
3
Baden Württemberg
3
  03.03.2018 14:29  
Hallo Toscout,
Das geht mir auch so. Morgen und mittags ist die Unruhe am schlimmsten und abends flacht sie ab unabhängig vom Mirtazapin. Aber mit dem Mirtazapin kann ich besser durchschlafen, bin vorher immer an Angstattacken aufgewacht früh morgens und hab mehr Hunger. Für den Tag bekomme ich Ecitalopram.

Es hat die letzten 2 Wochen super funktioniert, jetzt plötzlich nicht mehr.
Das macht mir große Angst :(
Bekommst du tagsüber noch was gegen die Unruhe?



945
7
103
  03.03.2018 16:28  
Du kannst mal probieren eine kleine Dosis Mirtazapin am Morgen zu nehmen, da es ja bisschen sediert. Ich habe noch Truxal uns Lyrica da...beides macht mich aber müde.





30
3
Baden Württemberg
3
  03.03.2018 23:28  
Danke für deinen Tipp.
Ich hab auch eine ganze Ladung Benzos hier, alles noch vom Entzug.. von leicht bis stark. Aber ich bin da immer sehr vorsichtig ohne ärtzlichen Rat. Vorallem nehm ich ja morgens noch Ecitalopram. Kann ich da trotzdem Mirtazapin nehmen? Ich weiß nicht :shock:

Diese Unruhe morgens und mittags sind furchtbar, dann fühl ich mich dauernd dünnhäutig, ängstlich und neurotisch, total krank...ich hatte auch Panikattacken :( . Das Ecitalopram hat mich anfangs sehr müde und noch ängstlicher gemacht...die letzten zwei Wochen ausgeglichen, dann total beschwerdefrei. Aber seit einigen Tagen ist es wieder schlimmer geworden und seit Freitag wieder genauso schlimm fast. Es geht mir wieder fast wie zuvor. Meine Suchtberaterin sagt es sei immer noch der Entzug, mein Neurologe sagt das ist kein Entzug mehr, sondern eine nervöse Angst-Neurose ausgelöst durch Canna.. Aber egal, ich leide, kann in dem Zustand kaum eine Psychotherapie beginnen. Das sollte ja nicht sein.
Abends geht es weg.

Hast du vom Mirtazapin auch oft so wirre intensive Träume ? :) und essen könnte ich wie eine Verrückte seit ich Mirtazapin nehme... aber das könnte ich die letzten drei Monate gar nicht mehr, also lieber so als anders..

Ich rufe am Montag meinen Neurologen an. Mal sehen.



559
1
256
  03.03.2018 23:47  
Hallo!
Ich hatte vom mirtazapin ganz gruselige Träume, die extrem real waren.
Die ersten paar Tage war ich davon sehr müde, das hat aber bald nachgelassen.
Für mich war es nicht das richtige Medikament.
Habe dann trittico für den Abend und cipralex für den tag bekommen.
Die Kombi hat mir sehr gut getan.
Liebe grüße



945
7
103
  04.03.2018 11:44  
@lucy0611 nein wirre Träume habe ich nicht. Ich denke Mirtazapin kannst du schon nehmen am Morgen, halt nur mal 7,5 mg und mal sehen ob du ruhiger wirst.





30
3
Baden Württemberg
3
  06.03.2018 13:03  
Gestern mit meinem Neurologen telefoniert, ich habe nun die Dosis Ecitalopram auf 15 mg erhöht seit heute.
Habe nun wieder Angst vor Nebenwirkungen. Das Mirtazapin soll ich mal lieber nicht erhöhen meinte er.
Mal sehen, ich hoffe es hilft :(


« Citalopram Einnahme -30mg / keine Verbesserung Jemand Erfahrung mit Vitamin B1 und B6 100 mg » 

Auf das Thema antworten  23 Beiträge  Zurück  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Schwindel Attacken werden immer schlimmer - wer kann helfen?

» Agoraphobie & Panikattacken

6

699

23.12.2016

Es wird schlimmer und Schlimmer.ohne Grund! Warum?

» Eifersucht Forum

9

5809

16.11.2011

Von Tag zu Tag schlimmer

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

2

969

15.09.2010

Von tag zu tag schlimmer

» Angst vor Krankheiten

3

443

15.02.2016

Von tag zu tag schlimmer

» Angst vor Krankheiten

3

361

15.02.2016







Angst & Panikattacken Forum