Helicobacter

1
1
Hallo,

bin seit heute neu in diesem Forum.

Bin 43 m. und im Großraum München zu Hause.

Ich leide seit mindestens 30 Jahren an einer sozialen Phobie, die ich die letzten Jahre aber gut im Griff hatte.

Nun hat sich meine Freundin von mir getrennt. Ich habe eine wahnsinnige Angst und weiss nicht, wie es weiter gehen soll. Die letzten Jahre habe ich eigentlich als ganz gut empfunden. Meine "Ex" anscheinend nicht.

Mir fällt jetzt auf, dass ich kaum Leute kenne mit denen ich was unternehmen kann.

Vielleicht gibts hier Leute denen es ähnlich geht.

Bin für Tipps echt dankbar.

Wünsche euch ne schöne Woche.

24.09.2012 18:33 • 26.09.2012 #1


2 Antworten ↓


Peppermint

Peppermint


5953
4
124
Herzlich willkommen hier im Forum....

Einen netten Nick hast du dir da ausgesucht...

24.09.2012 18:45 • #2


Dubist

Dubist


19280
124
894
hallo du, im falle einer Trennung hätte ich DAMALS wohl auch nicht recht gewußt wen ich anrufen soll und mit wem ich was unternehmen kann?
Deshalb kann ich mir vorstellen wie hart das ist, dein einzige Bezugsperson zu verlieren.
Aber seh es so hart es klingt als Chance in dieser schweren Zeit über dich hinauszuwachsen.
Wieder nach draussen zu gehen. Erster schritt, wäre eine Therapie, über kasse zu beantragen.
Den hausarzt aufzusuchen, ihn zu bitten ein Schreiben für die Therapie aufzusetzen. oder eine überweisung für den nervenarzt, im falle du brauchst Tabletten.
Ist es aussichtslos, das sie zurückkommt?
Vielleicht gibt es da auch noch Hoffnung?


Auf jeden fall, wünsch ich dir, das du kleine Schritte gehst, die dich zwar schmerzen werden, aber mit jedem schritt wirds leichter ganz sicher! Dubist

26.09.2012 12:14 • #3