» »

Partner gibt zuviel Geld aus - was tun?

201813.01




2735
35
1907
«  1, 2
Puh heftig.
Ich weiß ja nicht....ob sowas geht...
Aber ganz pragmatisch schlageich erstmal ein ernstes Gespräch vor. Ist er einsichtig, geht seine Vollmacht über das Konto flöten und wird nur noch auf dich geführt. Keine Karte, keine Pins mehr für ihn, bis er gelernt hat, damit umzugehen. Und das mit professioneller Hilfe!

Aber letztendlich lese ich hier nichts weiter zu deiner Beziehung zu ihm. Liebst du ihn noch?
Möchtest du überhaupt noch wirklich einLeben mit ihm oder nur aus Gewohnheit und Zukunftsangst?

Das sind nicht nur Fragen, die ich dir stelle sondern die du dir dringend selbst stellen solltest.

Liebe GRüße

Auf das Thema antworten


4978
5
2954
  13.01.2018 09:36  
Was das Thema Geld angeht, gibt es ähnlich wie bei Alkoholabhängigkeit eine Art Co-Abhängigkeit des Partners. Ich habe das mal mit einem sehr erfahrenen Schuldnerberater besprochen und er hat es mir bestätigt. Der Partner sieht eigentlich das Problem, bügelt aber immer wieder aus, schießt Geld zu, hofft auf bessere Zeiten, deckt den anderen auch vor Familie und Freunden usw. Man macht einen ewigen Spagat zwischen Vernunft und dem Bedürfnis, zum Partner zu halten. Das Problem ist, man macht sich quasi mitschuldig.

Ehrlich gesagt hört es sich schon ein bisschen unwahrscheinlich an, dass ihr von der Schwangerschaft nichts bemerkt habt, aber es zeigt ja, dass du ein Meister im Wegschauen bist wenn du etwas nicht wahrhaben willst.

Was du auf jeden Fall trennen solltest sind eure Finanzen und das ganz rigoros. Getrennte Konten, auf das du Haushaltsgeld von ihm bekommst und das Kindergeld und dieses Geld wird auch wirklich nur für lebensnotwendiges verwendet. Und unterschreibe niemals wieder einen Kreditvertrag für seine Schulden.

Du wirst relativ bald wieder arbeiten gehen müssen, fürchte ich. Ob du bei ihm bleibst oder nicht. Hast du einen Schuldnerberater?

Unsere Problematik liegt ein bisschen anders, bei uns ist es eine schlecht laufende Selbständigkeit, die uns in Schwierigkeiten gebracht hat. Die letzten zehn Jahre habe ich mich im ständigen Zwiespalt befunden zwischen Loyalität und darauf bestehen, dass die Firma geschlossen wird. Ich verstehe dich schon ein bisschen. Wichtig ist, dass du nun konsequent bleibst, damit hilfst du ihm am meisten.

« Psychisch kranke Menschen in einer Partnerschaft Ich verstehe meinen EX nicht » 

Auf das Thema antworten  12 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Wenn der Partner zuviel isst

» Angst vor Krankheiten

21

1439

16.09.2013

Wenn der Partner zuviel arbeitet

» Angst vor Krankheiten

19

1308

28.08.2013

AMT und GELD usw

» Agoraphobie & Panikattacken

12

879

15.10.2010

Geld und Beziehung?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

61

3230

23.06.2013

Schwanger verlassen weg Geld

» Einsamkeit & Alleinsein

14

1631

12.07.2016





Partnerschaft & Liebe Forum