173

Abendschein
Hallo, in diesem Thema geht es um Kritik, Sticheln, Beleidigt sein, sich Angegriffen fühlen.

Ein Jahrelanges Thema von mir, ich weiß das, komme aber nicht aus meiner Haut.
Viele sagen, ich sei eine Mimose und es sei doch alles nur Spaß
Wie seht ihr das? Ich habe auch einige Beispiele die ich nennen kann, aber da ich gleich
Arbeiten muß, fehlt mir die Zeit und die Ruhe dazu. Werde dann aber Heute Abend um Eure Meinung fragen.

Bis dahin, tobt ihr Euch aus. . Ist man zu schnell beleidigt?
Wie seht ihr das?

06.11.2019 11:01 • 15.11.2019 x 1 #1


144 Antworten ↓


juwi
Siehst du, ich bin ziemlich angesäuert, weil du meinen Vorschlag (für einen Chat) zu deinem Thema (eigenen Thread) gemacht hast. Ich kritisiere hiermit, dass du vorgeprescht bist und mir meine Idee gestohlen hast. Können wir am Abend gleich in medias res gehen

06.11.2019 11:04 • x 1 #2


Abendschein
Wäre vielleicht mal was für'n Themenchat. "Umgang mit Kritik" oder so. Erkennen, was wirklich Kritik ist und ob es konstruktive Kritik ist oder bloß Sticheln. Großes Thema bei mir!

Oh das war ein Mißverständnis dann. Tut mir leid. Themenchat hatte ich nicht gelesen. Vielleicht können die Mods es
noch ändern und Deinen Namen drunter setzen. Mir ist das egal, wer es schreibt, hauptsache es wird bearbeitet und man
kann aus dem Knoten der entstanden ist, beim Denken, heraushelfen.

06.11.2019 11:08 • x 1 #3


juwi
Ja, Hauptsache, es ist Thema hier im Forum, ich find's auch wichtig. Freue mich auf fruchtbringende Diskussionen.

Egal, ob als Thread oder als Chatthema von mir vorgeschlagen, du hättest nicht so vorpreschen müssen.

06.11.2019 11:09 • x 1 #4


Abendschein
Zitat von juwi:
Ja, Hauptsache, es ist Thema hier im Forum, ich find's auch wichtig. Freue mich auf fruchtbringende Diskussionen.Egal, ob als Thread oder als Chatthema von mir vorgeschlagen, du hättest nicht so vorpreschen müssen.


Naja @juwi jetzt bist Du wieder Nachtragend. Wie lange? Ein Leben lang?

Hätte ich nicht. Das stimmt. Ich hatte mich entschuldigt und ich selber kann es nicht Rückgängig machen.
Ich habe es getan, weil es auch mein Thema ist.

Liebes @Psychic-Team vielleicht könnt ihr es noch ändern, das das Thema nicht ich eröffnet habe, sondern @juwi

06.11.2019 11:11 • #5


juwi
Nein nein, ich trage nix nach, versprochen! Ich wollte es aber einfach mal ausprobieren, zu sagen, dass mir etwas nicht passt. Einmal sagen, Entschuldigung annehmen (tu ich hiermit) und dann Ruhe geben
Wollte nur nach deinem Einwand nochmals meinen Standpunkt erklären, nur deshalb nochmals die Vorpreschkritik.

06.11.2019 11:12 • x 2 #6


Angor
Bei Kritik meinerseits muss ich immer echt aufpassen, entweder ist dann jemand beleidigt, fühlt sich angegriffen, oder "ich falle jemanden in den Rücken".
Ich bin echt ein gebranntes Kind deshalb, öffentliche Kritik zu üben kann Streß und Unruhe auslösen, und da habe ich keinen Bock drauf.
Ich selber habe nichts gegen konstruktive Kritik, nobody is perfect und man lernt immer noch dazu.

06.11.2019 11:26 • x 1 #7


juwi
Die Frage ist halt immer: Wie erkenne ich "konstruktiv"? Ich lese/höre zuerst immer nur: Angriff! Und denke: Der/die will mich provozieren, weil er/sie mich hasst! Bin da leider oft extrem. Besonders dann, wenn ich wieder mal versuche, mein Neuroleptikum abzusetzen.
Grundsätzlich gilt: Der Ton macht die Musik. Es gibt einige User, deren Art sich auszudrücken mich ärgert. Dabei ist es manchmal einfach spaßig gemeint. Und es kommt auf den Kontext an: Wenn ich z.B. "Sau" genannt werde in einem Streit, ist es natürlich inakzeptabel; wenn ich aber vorher einen schweinischen Witz gemacht habe und die "Sau" inklusive Zwinkersmiley daherkommt, dann finde ich es witzig und fühle mich sogar geehrt, weil meine schweinische Seite gewürdigt wurde

06.11.2019 11:30 • x 2 #8


Abendschein
Zitat von Angor:
Bei Kritik meinerseits muss ich immer echt aufpassen, entweder ist dann jemand beleidigt, fühlt sich angegriffen, oder "ich falle jemanden in den Rücken".Ich bin echt ein gebranntes Kind deshalb, öffentliche Kritik zu üben kann Streß und Unruhe auslösen, und da habe ich keinen Bock drauf.Ich selber habe nichts gegen konstruktive Kritik, nobody is perfect und man lernt immer noch dazu.


@Angor wenn aber viele durch Deine Kritik beleidigt sind, oder sich angegriffen fühlen, vielleicht solltest Du dann Deine Kritik
überdenken. Du kannst ja Kritik üben, ohne das sich jemand gleich angegriffen fühlt.

06.11.2019 11:32 • #9


juwi
Du aber auch, Abendschein. Du nimmst sehr oft Wörter und Argumente her, die nach meinem Empfinden nicht neutral sind. Will jetzt keine Beispiele hervorkramen, sonst heißt es wieder, ich sei nachtragend.

06.11.2019 11:36 • x 3 #10


Abendschein
Ich mag es z.B. nicht, wenn mir jemand droht....mit den Worten, dann sollst Du mich mal kennenlernen und
wenn es dann noch unter Freunden ist. Was ich auch nicht mag, wenn jemand etwas erzählt, was nicht stimmt,
nur um besser dazustehen.

06.11.2019 11:37 • x 1 #11


juwi
Zitat von Abendschein:
Ich mag es z.B. nicht, wenn mir jemand droht....mit den Worten, dann sollst Du mich mal kennenlernen und wenn es dann noch unter Freunden ist. Was ich auch nicht mag, wenn jemand etwas erzählt, was nicht stimmt,nur um besser dazustehen.

Ja, das mag ich auch nicht. Das mag, glaub' ich, keiner.

06.11.2019 11:38 • x 1 #12


Abendschein
Zitat von juwi:
Du aber auch, Abendschein. Du nimmst sehr oft Wörter und Argumente her, die nach meinem Empfinden nicht neutral sind. Will jetzt keine Beispiele hervorkramen, sonst heißt es wieder, ich sei nachtragend.


Mach ruhig, wir sind ja hier um das zu klären und um die Empfindlichkeit abzulegen.

06.11.2019 11:38 • x 1 #13


juwi
Ich müsste erst suchen, mir fällt der genaue Wortlaut der Beiträge, die mich verletzt oder aufgeregt haben, nicht mehr ein. Ist aber auch nicht unbedingt Sinn der Sache, uns jetzt gegenseitig unsere angeblichen oder wirklichen ganz konkreten Verfehlungen aufzutischen. Mir fällt nur z.B. auf, dass du gerne überzeichnest und pauschalisierende Ausdrücke verwendest. Aber das ist wohl einfach deine Art und du schreibst halt frei von der Leber weg, ohne etwas böse zu meinen. Ich gewöhne mich nur schwer daran, will es aber weiterhin versuchen!

06.11.2019 11:42 • x 1 #14


Abendschein
Zitat von juwi:
Ich müsste erst suchen, mir fällt der genaue Wortlaut der Beiträge, die mich verletzt oder aufgeregt haben, nicht mehr ein. Ist aber auch nicht unbedingt Sinn der Sache, uns jetzt gegenseitig unsere angeblichen oder wirklichen ganz konkreten Verfehlungen aufzutischen. Mir fällt nur z.B. auf, dass du gerne überzeichnest und pauschalisierende Ausdrücke verwendest. Aber das ist wohl einfach deine Art und du schreibst halt frei von der Leber weg, ohne etwas böse zu meinen. Ich gewöhne mich aber nur schwer daran, will es aber weiterhin versuchen!


Ja ic hschreibe meist frei von der Leber weg, das stimmt. Ich meine es nicht böse.

Überzeichnest und pauschalisierende Ausdrücke? Was ist das? Magst erklären?

Danke das Du es weiterhin versuchen möchtest, Juwi, darüber freue ich mich und ich will versuchen, mich klar und deutlich auszudrücken.

06.11.2019 11:45 • #15


juwi
Zitat von Abendschein:
Überzeichnest und pauschalisierende Ausdrücke? Was ist das? Magst erklären?

Hier zum Beispiel:
Zitat von Abendschein:
Naja @juwi jetzt bist Du wieder Nachtragend. Wie lange? Ein Leben lang?

Das "ein Leben lang" ist für mich überzeichnend, und das "jetzt bist du wieder..." (=du bist IMMER...) pauschalisierend.

06.11.2019 11:48 • x 2 #16


Angor
Zitat von Abendschein:
Du kannst ja Kritik üben, ohne das sich jemand gleich angegriffen fühlt.

Ich achte darauf, aber wenn jemand nicht kritikfähig ist, was soll man da machen.

06.11.2019 11:48 • x 1 #17


juwi
Zitat von Angor:
Ich achte darauf, aber wenn jemand nicht kritikfähig ist, was soll man da machen.

Ich bin auch nicht kritikfähig. Aber von dir fühlte ich mich - glaube ich - nie angegriffen.

Wie empfindet ihr eigentlich meine Art, Kritik zu üben? Ich schaue immer, dass ich alles so neutral wie möglich formuliere. Aber wenn mir etwas richtig gegen den Strich geht, dann überzeichne ich auch oft.

06.11.2019 11:49 • x 2 #18


Abendschein
Zitat von juwi:
Hier zum Beispiel:Das "ein Leben lang" ist für mich überzeichnend, und das "jetzt bist du wieder..." (=du bist IMMER...) pauschalisierend.

Aha, so habe ich das noch nie gesehen und auch nicht gemeint.

06.11.2019 11:50 • #19


Abendschein
Zitat von juwi:
Ich bin auch nicht kritikfähig. Aber von dir fühlte ich mich - glaube ich - nie angegriffen.

Dafür ich,......!So hat jeder eine andere Wahrnehmung.

Ich werde jetzt vermehrt drauf achten.

Juwi wir beide sind befreundet und manchmal dachte ich, wie kann sie so denken, von einem Freund.
Ein Freund will nix Böses. Aber auch Freunde kriegen sich in die Wolle und mögen sich trotzdem weiter.,

06.11.2019 11:52 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag