» »

201731.07




951
2
198
«  1, 2
Genau, weil es mir nicht hilft, heißt es ja nicht das es generell nicht hilft. Klar ist das Mist. Aber jetzt weißt du das es nicht deine Therapieform ist. Ist nur doof weil es dich nun nicht wirklich weitergebracht hat. Meine PAs sind auch ziemlich heftig gewesen. Mittlerweile habe ich sie bedingt besser im Griff. Aber EMDR war daran nicht "Schuld" das es besser klappt. Aber wenn man es nicht ausprobiert, kann man nicht wissen ob es einem hilft.

Auf das Thema antworten


444
41
96
  15.11.2017 12:06  
Ich wollte gerne mal diesen Beitrag wieder anticken, da ich auch EMDR mache zusammen mit imaginativer Therapie.
MEine Erfahrung ist, dass es schon beruhigen KANN, aber beim letzten Mal war es stärker und es ging mir sehr schlecht.
Insgesamt bin ich aber zur ZEit wenig stabil.
Vielleicht darf man auch keine WUnder und spontane Sofortheilung erwarten. Jedenfalls empfinde ich die Arbeit mit EMDR eher anstrengend.
Es wird immer auch nach den Gefühlen im Körper geschaut und diese mit dazu genommen.
EMDR mache ich über die Hände mit solchen vibrationsteilen die auf verschiedene Geschwindigkeit eingestellt werden. mir ist aufgefallen, dass die Augen
sich leicht trotzdem mitbewegen, aber wegen Schwindel ist mir das so viel lieber.



10
5
  06.12.2017 20:45  
Hallo ihr Lieben,
Brauche mal dringend Rat....
Kurz zu der Vorgeschichte, also ich bin seit Gut einen halben jahr in einer Therapie wegen einer Angststörung mit Panikattacken und leider noch zusätzlicher Hypochondrie ...
Angefangen hat alles nach dem plötzlichen Tod meines geliebten Pferdes, was scheinbar ein mächtiges trauma hinterlassen hat... Dieses besagte trauma haben wir, also meine Therapeutin mit mir , mit Hilfe von emdr bearbeitet... Das hat sehr gut funktioniert und ich empfinde in dieser richtung auch keine grosse Belastung mehr...
Zum eigentlichen Grund meines schreibens komme ich aber nun...
Vor gut 14 tagen haben wir nun, weil ich ihr von meiner op erzählt habe, wo ich damals mit ca 1 Jahr fast gestorben wäre (Darmverschluss, not op nach einer Woche fast bewusstlos schreien) so erzählte es mir meine mum damals... Ich selber kann mich natürlich nicht erinnern... Wahrscheinlich auch besser so :-(
Gut, gesagt getan... Sitzung gemacht, fühlte mich danach auch ganz normal gut... Allerdings ein paar tage später ging es wie aus dem nix wieder richtig los... Angstzustände in mehr oder weniger dauerschleife und das Gefühl verrückt zu werden... Alpträume usw. Unruhe Zustände eben das volle Programm
Muss dazu sagen das ich seit gut einem Jahr zwar nicht ganz angst frei war, aber zumindest war es erträglich und ich konnte wieder normal am leben teilnehmen... jetzt geht gerade garnix mehr und ich würde mich am liebsten freiwillig in die Klinik legen :-( ich weiß wirklich nicht was dort ausgegraben wurde, was mir so dermaßen angst bereitet! Heute war ich erneut bei der Therapeutin... Sie meinte ja das käme manchmal vor und wir würden dann im Januar! ! Nochmal mit emdr arbieten :seufzen sie hätte vorher keinen Termin mehr frei
Das halte ich nicht aus bis dahin in diesem Zustand! ! Ich konnte trotz allen Ängsten bis jetzt arbeiten (fahrende Tätigkeit) ohne schei., das geht so überhaupt nicht mehr. ... Ich bekomme meine alltäglichen Aufgaben vor lauter Angstzuständen nicht mehr hin... Habe Pferde und Hunde um die ich mich kümmern muss usw. Plus das ich meine ganze Familie mega belaste. ...
Hat hier vielleicht jemand Erfahrung mit emdr? Was kann ich vielleicht selber machen?

LG Lebenstraum



4168
39
3218
  06.12.2017 20:52  
Hi Lebenstraum.
Ja das stimmt. Das kann vorkommen.
Letztendlich musst du nun alles anwenden, was du hoffentlich vorher in der Stabilisierungsphase gelernt hast.
Was erdet dich? Was hilft dir?
Wie kannst du nun gut zu dir seinund das innere, verängstigte Kind in Sicherheit bringen und beruhigen?

Manchmal helfen da gespräche auch mit sich selbst indem man sich klar macht, dass das lang her ist und es keinen Grund gibt, aktuell Angst zu haben.
Einmummeln, Tee trinken. Wärmflasche.
Einfach gut zu dir sein.

Liebe GRüße



2147
172
1380
  06.12.2017 23:25  
Mehr auch hier:

erfolgserlebnisse-f59/emdr-therapie-erfahrungen-t54016.html
agoraphobie-panikattacken-f4/emdr-erfahrung-diese-therapie-kann-helfen-t57403.html
zukunftsangst-generalisierte-angststoerung-f57/erfahrung-mit-emdr-bei-angststoerungen-t52937.html
agoraphobie-panikattacken-f4/wer-hat-erfahrung-mit-emdr-t10337.html
allgemeiner-moderatorenbereich-f95/emdr-therapie-hat-jemand-erfahrungen-t78492.html


« Ich wage ein Experiment; die Kraft der Gedanken... Eigentlich läuft alles gut, trotzdem nicht zufr... » 

Auf das Thema antworten  15 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Erfahrungen mit PA?

» Angst vor Krankheiten

2

484

23.06.2017

Opipramol - Erfahrungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

65

144700

18.01.2018

Doxepin - Erfahrungen?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

58

71549

16.09.2017

Erfahrungen mit Cymbalta

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

54

69327

08.09.2016

Tianeurax Erfahrungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

97

59911

24.05.2018





Angst & Panikattacken Forum