Kales_86
weiß gar nich wie ich anfangen soll...
hmm...

hallo erstmal

bin 25, aus einer bayrischen großstadt und wie viele hier sehr einsam...das is das was mir gleich am anfang aufgefallen ist..viele viele leute in meinem alter sind einsam, traurig und unglücklich...

ich bin schon seit vielen jahren einsam, richtig glücklich war ich immer nur phasenweise,,,und nach jedem glück kam ein sehr tiefes tal...

letztes jahr war dann das schlimmste jahr für mich in meinem leben. mein opa ist nach langer und schwerer krankheit von uns gegangen...innerlich hab ich mich schon seit langen darauf eingestellt das irgendwann der schreckliche tag kommt an dem es soweit ist. aber wenn der tag dann da ist, ises alles noch viel schlimmer als man sich in seinen schlimmsten träumen erdacht hat...das zieht einem die füße weg...
ich stand schon mein ganzes leben an einem abgrund, am anfang natürlich weit entfernt, aber jahr für jahr, enttäuschung nach enttäuschung, kommt der abgrund immer näher und näher...
letzes jahr im sommer gings mir ausnahmsweise mal relativ gut. ich hab mich mit meiner situation abgefunden, zum ewigen looser geboren, und eben mein leben gelebt. so gut es ging...
im herbst gings dann los mit meinem opa. er kam ins krankenhaus, künstliches koma, abschaltung lebenserhaltender maschinen damit ihm das leiden erspart blieb. dazu hat sich die komplette familie entschlossen entschieden. es war nicht einfach, wirklich nich...
seitdem ist der abgrund nur ein steinwurf entfernt...
paar wochen danach hab ich jemand kennengelernt. hab mich mit dem mädl gut verstanden, sehr gut.. haben sehr viel geschrieben und gechattet und es war scho fast sicher was wir machen werden wenn wir uns sehn
das is dann auch passiert und ging paar wochen so. mir ging es gut, wahnsinnig gut wie seit jahren nicht mehr! die fronten waren soweit geklärt das es sich erstmal nur um körperliche sache handelt aber trotzdem mal gucken kann was so passiert, ob gefühle entstehn usw... bei ihr war das anscheinend nicht der fall, bei mir leider schon. also liebe nicht, das dauert bis die kommt, aber zumindest mehr als freundschaftliche auf jeden fall.
irgendwann anfang januar war dann das mädl und mein bruder bei mir und haben eben bissl gesoffen, party gemacht, sich unterhalten usw...viele von euch können sich jetz evtl scho denken worauf ich hinaus will. genau, jetz ist sie mit meinem bruder zam -.- da denkt man das neue jahr geht wunderbar los, mit nem netten und lieben menschen an der seite, egal ob fürs bett oder dauerhaft(spielt hier grad net so ne wirklich große rolle), und neee es kommt natürlich wieder alles anders... das leben is einfach zum kotzen...meinem bruder mach ich hier da nich so nen großen vorwurf, a) er is ein mann und wir denken eben anders bzw mit anderen sachen und b) is eher sie hier die **** die man irgendwo aufhängen könnte...

seitdem befind ich mich im freien fall in diesem abgrund, nur noch die hoffnung im kopf das der aufprall bald kommt und es endgütlig und endlich vorbei ist. warum soll ich noch weitermachen mit dem ganzen mist? mein herz wurde inzwischen oft genug herrausgerissen und damit dann baseball gespielt. die sache mit der **** war nur der berühmte tropfen der das faß zum überlaufen gebracht hat, der mir endgültig gezeigt hat das ich es anscheinend einfach nich verdient hab glücklich zu sein.
ich bin innerlich tot. ich steh auf, geh in die arbeit, komm heim, rauch mir die birne zu, schlafen, aufstehn usw.... jeden tag wenn ich glückliche leute auf der straße seh krieg ichs kotzen oder könnt sofort anfangen zu heulen....
ich bin mein ganzes leben lang verarscht, verprügelt, seelisch kaputt gemacht worden. ich kann und will nich mehr
laut den ganzen tests die im i-net rumschwirren leide ich an depressionen und sollte schleunigst in behandlung gehn.
ich denke ich werde das bald mal in angriff nehmen. es muß sich was ändern in meinem leben, ich weiß zwar nich wie, aber zumindest weiß ichs...

wers bis hier her durchgehalten hat mitm lesen, danke...

25.01.2012 00:15 • 25.01.2012 #1


4 Antworten ↓


kalina
Lieber Kalles,

nur eine kurze Antwort:

ja, es ist erschreckend, wieviele einsame Menschen es gibt. Irgendwas simmt mit der Gesellschaft in Deutschland nicht so ganz . das so nebenbei!

Bitte gehe unbedingt zum Therapeuten. Du bist noch so jung und es gibt noch viele Chancen auf ein schöneres Leben, Du kannst noch ganz viel ausprobieren. Enttäuschungen gehören auch dazu.

Wenn Du eine Frau suchst, mit der Du wirklich eine Beziehung aufbauen willst, dann solltest Du Ihr das auch von vorneherein sagen und klar machen, dass Du nicht nur eine Bettgeschichte willst. Das Verhalten Deines Bruders ist aber auch nicht okay.
Bitte rauch Dir nicht die Birne zu. Das ist keine Lösung, hält Dich vom Leben ab und kann blöd enden.
Alles Gute
Kalina

25.01.2012 00:38 • #2


Hey Kales,

ich bin auch erst 24 und hab schon so viele ähnliche Erfahrungen in meinem Leben machen müssen, dass es eigentlich für zwei Leben reichen könnte meiner Meinung nach.
Gerade die liebsten Menschen haben immer Pech, könnte man meinen.

Ich war auch viele Jahre meines Lebens richtig einsam. Mit 12 Jahren fing es an, dass ich aus heiterem Himmel von meiner fast vollständigen Schulklasse gemobbt wurde. Bis heute weiß ich nicht wieso. Ich habe mich damals instinktiv von allen und allem zurückgezogen und war immer lieber mit mir alleine als mich mit Menschen zu umgeben, die mich beäugen und fertig machen.

Ich hatte das Glück, dass niemals wirklich gar keiner da war. Manchmal waren es Freunde, manchmal nur Bekannte, denen ich mich anschließen konnte, damit ich nicht vollkommen vereinsamte. Aber die Geisteshaltung ist mir geblieben.

Es gab Zeiten, in denen ich nur mit Glück jemanden fand, mit dem ich mal ausgehen konnte.
In so einer schwierigen Zeit hab ich dann meinen jetzigen Freund kennen gelernt, der Ähnliches durchgemacht hat wie ich und mich zumindest in dieser Hinsicht versteht.

Was ich damit sagen will...es ist nicht aussichtslos!

Dieses Mädel war definitiv eine blöde Kuh und auch das Verhalten von deinem Bruder finde ich ehrlich gesagt unsensibel (da mag er ein Mann sein so viel er will...) .

Das zeigt, dass du vermutlich sehr verständnisvoll und gutmütig bist. Vielleicht denkst du, dass du ein Idiot bist und irgendwas falsch machst, aber ich denke dem ist nicht so. Du klingst einfach nur nach einem sehr guten und lieben Menschen - sowas wird leider oft ausgenutzt und man gerät an Leute, die einem übel mitspielen, einfach weil man nicht so tough und kaltschnäuzig ist wie andere.

Lass dich davon aber nicht beirren und bleib so gut wie du bist. Immerhin lernst du ja Menschen kennen, wie man an diesem Beispiel erkennen kann. Es ist also alles nicht aussichtslos. Geh weiterhin unter Menschen und gib die Hoffnung nicht auf. Es dauert eine Weile bis man sich aus der großen Masse an Menschen die wenigen "Rosinen", die gut für und zu einem sind, rausgepickt hat.

Jetzt ist das doch ein recht langer Eintrag geworden...naja.
Ich wünsche dir alles Liebe.

25.01.2012 00:54 • #3


Hallo Kales,

mir geht es sehr oft sehr ähnlich wie Dir! Und ich bin schon 41 Jahre!

Aber ich gebe einfach nicht auf!
Früher, wenn ich aufgewacht bin, war mein 1.Gedanke:"Hoffentlich ist dieser Tag bald vorbei!"
Heute wache ich auf, und eine innere Stimme sagt mir:"Ein neuer Tag, ein neues Glück!"

Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, auch alle schlechten Erfahrungen für mich zu verwerten und für mich etwas positives daraus zu ziehen! Ich weiß, daß ist jetzt etwas schwer zu verstehen und auch etwas kompliziert zu erklären! Auf jeden Fall kann ich Dir sagen, daß Ablehnung vor etwas schützen soll!
Würde mich an Deiner Stelle zu einer Verhaltenstherapie entschließen! Dabei lernst Du auf andere zu und einzugehen, ohne Deine eigene Persönlichkeit aufzugeben!
Hat mir auch etwas gebracht und mir vor allen Dingen gezeigt, daß nicht alles nur an mir liegt bzw. vieles auch mit falscher Wahrnehmung zu tun hat!

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, daß es Dir bald besser geht!

Liebe Grüße, Penelope

25.01.2012 12:11 • #4


Kales_86
danke erstmal für eure antworten!

@kalina
ja, da hast du wahrscheinlich recht. die gesellschaft is echt im Ar....
ich rauch nur soviel das ich mein hirn abschalten kann und ich mir mal für paar std keine gedanken machen muß bzw ich einfach mal das gefühl loswerde ständig losheulen zu müßen. alk hab ich aus meiner wohnung schon verbannt, zu viel schlechte erfahrungen damit gemacht und probleme ertränken klappt net. die können schwimmen und kommen am nächsten tag mit hammer kopfschmerzen wieder...

@gracejones
das mit der schulklasse mobben kenn ich auch gut genug.. es muß ja in jeder klasse so jemanden geben, ich hab das glück gehabt dieser hansl zu sein...
ja ich bin zu lieb und gutmütig für diese welt. wenn ich ein mädl gern hab tu ich alles für sie bzw lies ihr alle wünsche von den lippen ab. ebenso tu ich das auch für meine freunde. das glück der menschen die mir am herzen liegen ist mir manchmnal wichtiger als mein eigenes. vielleicht werd ich ja grad deswegen immer benutzt und betrogen...
1. freundin betrügt mich, 2. freundin verläßt mich wegen ihrem ex, 3.freundin geht an unserm 1.jahrestag lieber mit nem kollegen feiern als zu mir zu kommen und zu feiern. im nachhinein erfuhr ich das des auch scho paar wochen so ging mit dennen...
ich tu mir schwer mit menschen kennenlernen. ich geh in keine discos/bars etc... da ich sowieso nich den mut hab irgendjemand anzusprechen, da ich eh wieder nur verletzt werde...
ich freu mich das du jemand hast mit dem du reden kannst bzw der das gleiche durchgemacht hat wie du, sowas verbindet auf jeden fall sehr intensiv!
und ja, das verhalten meines bruders is nich optimal gewesen, aber ich mach ihm keine bzw weniger vorwürfe als ihr. ändern kann ichs eh nich mehr...
danke für dein mut machen und dein langen beitrag

@penelope
hmm... ich würde auch gern was aus meinen schlechten erfahrungen lernen, gibt ja leider genug davon, aber das einzige was ich immer und immer wieder lern is, vertrau keinem anderen menschen. das geht sowieso immer und immer wieder schief...
verhaltenstherapie? wie funktioniert das bzw was macht man da? ich war noch nie bei nem psychodoc und hab davon 0 ahnung...

danke für eure lieben worte!

25.01.2012 17:25 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler