» »

Angst ohne Eltern

201821.01




819
10
Siegen / NRW
165
«  1, 2, 3, 4  »
Und wenn man gar nicht ausziehen möchte? Wie gesagt ich wohne im gleichen Haus, aber habe mein eigenes Reich in dem ich mich auch wohl fühle.

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke




25
2
10
  21.01.2018 14:51  
Ich denke über einen Auszug gar nicht nach, es geht mir erstmal nur um eine angstfreie Zeit. Und ganz generell ist an der Wohnsituation auch nix schlimmes.

@cathy79 ja, wenn man den passenden Topf zum Deckel findet, dann verschieben sich ganz sicher die Prioritäten ;) Ich bin da bisher aber mehr der Wok gewesen...



819
10
Siegen / NRW
165
  21.01.2018 15:18  
Ferkel hat geschrieben:
Ich bin da bisher aber mehr der Wok gewesen...


Geht mir genauso...

Danke2xDanke


155
8
34
52
  21.01.2018 15:54  
@Ferkel

gern doch. Ich war auch schon draußen (mit Eltern), jetzt geht es mir etwas besser.
LG und dir noch einen guten restlichen Tag.

Danke1xDanke


1676
16
714
  21.01.2018 19:59  
Ferkel hat geschrieben:



@Dani2107 vielen Dank für deinen Beitrag! Machst du denn eine Therapie oder hast mit deiner Mutter über die Angst geredet?



Ich mache momentan keine Therapie in Form von Psychotherapie. Meine Mutter weiß nichts über die Angst. Ich kann über sowas nicht reden, geschweige denn mit ihr.

Wissen denn deine Eltern von deiner Angst?





25
2
10
  21.01.2018 21:52  
Dani2107 hat geschrieben:

Ich mache momentan keine Therapie in Form von Psychotherapie. Meine Mutter weiß nichts über die Angst. Ich kann über sowas nicht reden, geschweige denn mit ihr.

Wissen denn deine Eltern von deiner Angst?


Ja, das wissen sie. Depressionen und Angst sind auch über drei Generationen in der Familie verwurzelt, wenn man das so sagen darf.

Ich wünsche euch allen eine erholsame Nacht und einen guten Wochenbeginn. Im Moment geht es mir recht gut und ich bin ziemlich ruhig. Habe mir einen Schlaftee gemacht und lege mich bald hin.

Danke1xDanke


155
8
34
52
  21.01.2018 21:56  
@Ferkel
:gutenacht:



819
10
Siegen / NRW
165
  21.01.2018 22:11  
Ferkel hat geschrieben:



Depressionen und Angst sind auch über drei Generationen in der Familie verwurzelt, wenn man das so sagen darf.


Bei mir auch. Mein Vater hat es wenn auch nicht so krass wie ich und mein Opa hatte es auch.

Schlaft gut! :gutenacht:





25
2
10
  23.01.2018 20:05  
Mir geht es nicht besonders. Permanente innere Unruhe. Hab gestern und heute kaum was gegessen. Quäle mich zur Arbeit, wo es einigermaßen geht. Wenn ich zuhause bin, kann ich erstmal nur weinen. Hab aber heute einen Termin beim Psychologen bekommen, ist in zwei Wochen. Bauchatmung klappt einigermaßen, aber PMR und andere Entspannungstechniken nicht. Es schwankt ständig zwischen Ich schaffe das! und extremer Verzweiflung. Ich weiß, dass ich jeden Nachmittag nach Hause komme und trotzdem ist es so schwer. Es wird jeden Tag ein bisschen besser, das lässt mich weitermachen.



3
1
  23.01.2018 21:49  
Dieser Wechsel ist normal hab ich auch gehabt das kann sich innerhalb von 5 min 4 mal ändern..


« Warum einsam sein Einsamkeit - ich bin so unglücklich » 

Auf das Thema antworten  35 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Einsamkeit & Alleinsein


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
ständig Angst um Eltern

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

6

2633

12.11.2009

Angst vor meinen Eltern

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

8

833

10.03.2014

Angst vor Eltern meines Freundes

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

8

2701

19.06.2012

Angst meine Eltern zu verlieren

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

5

365

19.03.2018

Angst, wenn meine Eltern weg sind

» Einsamkeit & Alleinsein

2

1674

26.08.2013







Partnerschaft & Liebe Forum