» »

201821.02




2140
4
1874
«  1, 2
Wichtig ist erstmal zu wissen, möchtest du nun eine Trennung oder nicht?
Da stand ja der Umzug und die Trennung im Raum.
Wo wird sie nach der Klinik hingehen wollen?

Auf das Thema antworten




6
1
  21.02.2018 16:40  
Ich habe ihr bereits gesagt, dass ich sie begleiten werde, Egal in welcher Form. Als sie mir ihre Gefühle für den anderen gebeichtet hatte, hat sie mir unter anderem erzählt, dass sie mit mir gemeinsam ihr Leben verbringen möchte. Wir haben dann gemeinsam Pläne geschmiedet. Das hatte ich als sehr positives Zeichen gewertet.



5340
5
3264
  21.02.2018 17:02  
Also ehrlich gesagt denke ich, dass diese Schwärmerei euer kleinstes Problem ist. Deine Freundin ist offenbar akut suizidgefährdet, erstmal ist doch das wichtigste dass es ihr wieder besser geht. Oder steht ihre Krise im Zusammenhang mit den Gefühlen für diesen Mann?





6
1
  21.02.2018 17:05  
Luna70 hat geschrieben:
Also ehrlich gesagt denke ich, dass diese Schwärmerei euer kleinstes Problem ist. Deine Freundin ist offenbar akut suizidgefährdet, erstmal ist doch das wichtigste dass es ihr wieder besser geht. Oder steht ihre Krise im Zusammenhang mit den Gefühlen für diesen Mann?


Natürlich ist das das wichtigste! Inwiefern ihre Krise mit dem anderen zusammenhängt, Kann ich nicht genau sagen. Bine selbst bestreitet das und ich kann ihrer Argumentation glauben. Ich habe eher den Eindruck, dass vor allem ihre Angst, mich zu verletzen oder zu verlieren dafür verantwortlich war. Sie hat ihre Verliebtheit für sich selbst falsch eingeschätzt und sich dafür völlig verdammt. Sie war eben der Meinung, dass so etwas bedeutet, dass sie mich betrügt oder nicht mehr "Richtig" liebt.





6
1
  21.02.2018 17:31  
Das schlimme ist ja gerade der Umstand, dass sie mir (abgesehen von der schwärmerei, die ich absolut toleriere, weil es menschlich ist) so wirklich gar keinen Grund gibt, mir Sorgen zu machen. Ängste und horrorvostellungen habe ich trotzdem. Zusätzlich zu der eh schon beherrschenden Angst um ihr Leben. Vielleicht verstärkt sich das alles durch den umstand, dass sie akut gefährdet ist. Keine ahnung, aber es ist echt schlimm für mich.

Ps: ich hoffe, hier kommt niemand auf die Idee, ich möge behaupten dass ich mir momentan mehr Sorgen um mich als um sie mache. Es geht um ihr Leben und ich würde sie den Typen auch fressen lassen, wenn ihr das nur irgendwie hilft. Aber ich muss auch schauen, wie ich mit allem umgehe


« Habe noch mind 30 Jahre zu leben Na Toll Kei... Einmal Depression, immer Depression? » 

Auf das Thema antworten  15 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Panische Angst vor Trennung, Partnerin depressiv

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

38

897

02.03.2018

Trennung weil ich depressiv bin

» Depressionen

3

746

28.09.2013

Temesta bei Angsstörung hilfreich?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

11

21115

06.06.2017

Vitamin D Präparat hilfreich?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

1076

25.07.2016

Wieder mal ein Rückschlag :( Desensibilisierung hilfreich?

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

41

2067

15.12.2010







Angst & Panikattacken Forum