Merlin98

74
33
Hallo Ihr Lieben,

heute ist wieder so ein komischer Tag. Ich sitze vorm Fernseher und was passiert?
Herzrasen, kribbeln überall, Übelkeit usw.
Kennt das jemand? Habt Ihr manchmal auch so das Gefühl das der Boden unter euch weg ist? Ich komm mir so bescheuert vor. Ich hab Angst vorm einschlafen weil ich denke ich wache nicht mehr auf. Ich versuche gleichmäßig zu atmen und dann wenn ich denke es wird besser geht es wieder von vorne los. Köönen die Nerven wirklich so ein Theater mir einem veranstalten??
Ich bin für jeden Tip dankbar.

Liebe Grüße
Merlin98

10.07.2011 21:07 • 11.07.2011 #1


4 Antworten ↓


miezze


234
31
Ja können die und wie...

10.07.2011 21:16 • #2


Merlin98


74
33
Hört das auch mal auf?
Habe demnächst ein Termin beim Neurologen. Meine Therapeutin hat gemeint ich soll ein Medikament bekommen was mich während der Therapie positiv unterstützt.
Weiß jemand was das für Tabletten sein können?

LG
Merlin98

10.07.2011 21:47 • #3


rotkaeppchen35


184
9
wird sicher nen anti-depressiva das auch angstlösend wirkt sein...wenn es der neurologe verschreibt. hab ich lange genommen, aber als ich mit der therapie anfing meinte die psychologin zu mir sie würde es begrüßen wenn ich damit aufhöre, das hab ich dann auch getan und quäle mich seitdem ohne mit der angst...einen unterschied kann ich auch nicht wirklich spüren....aber das ist bei jedem anders....einer freundin von mir helfen die tabletten sehr sehr gut.

10.07.2011 23:09 • #4


manitou


160
13
Mir ist aufgefallen, dass die Medikamente, und selbst Johanneskraut, immer über lange Zeit einzunehmen sind. Oft wünschte ich mir, dass ich was schnell wirksames da hätte - quasi wie eine Aspirin, die man ja auch nur dann nimmt, wenn man bspw. Kopfschmerzen hat. Gibt es etwas ähnliches im neurologischem Sinne - also irgendwas, was die Angst und Verspannungen etwas löst? Das wäre manchmal sehr hilfreich.

11.07.2011 09:35 • #5



Prof. Dr. Heuser-Collier


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag