» »


201820.02




1350
6
Bodensee
568
«  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 30  »
Ja das macht Sinn...Mach den Termin ruhig aus und geh da auch hin...
Ablenken geht mit einigem. Ich lese und schreibe hier gern und viel. Und manchmal lese ich auch einfach nur.
In die Wanne mit einem guten Buch geht manchmal.
Was fast immer hilft, ist eine geführte Meditation. Oder Sport.

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


5509
55
498
  20.02.2018 22:24  
Versuche gleich zu schlafen aber es wird bestimmt eh dauern bis ich soweit bin.
Grad ne Opipramol genommen und hoffe dass ich etwas ruhiger werde.
Es gibt auch wieder gute Tage :daumen:



1350
6
Bodensee
568
  20.02.2018 22:26  
Natürlich gibt es die! Was anderes kommt au nicht in die Tüte!

Danke1xDanke


27
9
NRW
4
  24.02.2018 13:27  
Habs auch noch vielen Wochen gerade wieder heftig. Ängste, Depri, alles war fast weg und gestern Abend der Rückfall. Hab ein Druckgefühl in der Brust/Rücken zwischen Schulterblättern, aber eher als wenn ich im Mageneingang was quer sitzen hab. Notdienst-EKG gestern Abend war oB - reicht mir natürlich nicht: was wenn ein Infarkt erst am Weg ist? Was wenn ein schnödes Ruhe-EKG nicht ausreicht zur Diagnose? (Termin Kardio muss ich erst noch machen- letzter ist 2-3 Jahre her inkl LZ-EKG usw). Habe meine Omep-Dosis für den Magen erhöht usw, aber es wird nicht wirklich besser (nehme Omep wegen Kardiainsuffizienz)...und da dieser Kloß da hängt, es abwechselnd im Rücken und Hals und Brust zieht, dazu die somatoformen Auswüchse wie mal ein Ziehen im Kopf oder Gefühl schwacher Beine: keine Ausflüchte der Herzangst, komme nicht runter heute...und morgen oder was weiß ich:-(



21
2
Heilbronn
7
  25.02.2018 21:32  
Schönen guten abend zusammen.

Jetzt wollte ich auch mal wieder berichten wie es mir geht.

Ich habe seit 3 Tagen die dosis von sertralin von 50 auf 100.mg erhöht.. Naja ob es was bringt wird sich zeigen..

Ich versuche wirklich alles um wieder auf die Beine zu kommen..

Ich laufe jeden Tag 10000 Schritte und mehr.. Achte auf meine Ernährung und rauche sogar weniger.. Es sind aktuell ca. 5-7 Zig. am Tag.. Ich weiß herzneurose und Zig. passen nicht zusammen aber Naja..

Alk. trinke ich gar keinen..

Dennoch ist immer dieses missempfingen in der brust.. Manchmal ein Ziehen und manchmal fühlt sich mein Brustkorb an als wäre innen ein Ballon.. Kennt das jemand?

Naja bin bisschen ratlos.. Ich tue so viel.. Bewegung kein Alk. und stark das Rauchen einschränken.. Und dennoch fühle ich mich nicht fit..

Ganz komische Sache



21
2
10
  25.02.2018 22:16  
Es tut mir leid zu lesen das es euch momentan nicht so gut geht. Die letzten Tage bei mir waren eigentlich ganz gut. Morgen hab ich Termin beim Doc aber ich habe etwas Angst was da wieder raus kommt.

Lily79
Ich glaube schon das der Notdienst dir gesagt hätte wenn's auch nur den kleinsten Verdacht auf einen Infarkt gäbe. Hast du etwas das dir Spass macht, dich ablenkt ? Evtl sind es ja auch Verspannungen die dir da weh tun. Ich geh bei solchen Missempfindungen ganz gerne mal heiß duschen und mir hilft es meist.. oder einfach mal flach auf den Boden legen. Hoffentlich geht es dir bald besser.

Stefan1606
Ich finde es gut das du 1000 Schritte am Tag läufst und auf deine Ernährung achtest. Das ist doch schonmal ein sehr guter Anfang. Das Rauchen naja da sag ich jetzt nix zu. Ich hab selber jahrelang geraucht. Du musst deinem Körper etwas Zeit geben um wieder hoch zu kommen. Setz dich nicht selbst unter Druck. Das wird schon wieder. Hoffentlich geht es auch dir bald besser.

Ps: Ich hoffe das hört sich jetzt nicht total blöd an oder wird falsch verstanden. Wenn ich mal wieder das Gefühl hab mir dem Herzen stimmt was nicht es sticht und tut überall weh, keine Duschen oder auf den Boden legen helfen. Schmerztablette speziell für Rücken Geschichten rein.. Meist geht's weg als weiß ich es kommt nicht vom Herz. Aber ! das mache ich nur in absoluten Notfällen. Vielleicht 1-2 mal im Monat. Nicht das ihr mir das jetzt nachmacht am besten jeden Tag. Wäre aber einfach mal ein kleiner Tipp. Vielleicht hilft es ja. und wenn's besser wird dadurch wisst ihr ja.... ihr müsst was für Fitness und Rücken tun.

So Sorry für den langen Text...

Danke3xDanke


1350
6
Bodensee
568
  26.02.2018 23:08  
Hey @AnnaN

Wie wars beim Doc?



21
2
10
  27.02.2018 10:18  
Nicht gut ... Das Langzeit EKG hat salven ausgespuckt. Mein Arzt sagt es sind Fehlinterpretationen vom Gerät keine echten Salven. Ich weiß nicht so recht ... jetzt hab ich wieder vermehrt Angst. :-(



4815
43
4009
  27.02.2018 10:22  
Selbst wenn es Salven wären...die müssen nciht schlimm sein.
Mein Mann hat permanent welche wenn er Stress hat. Manchmal höre ich die sogar, wenn ich dicht bei ihm liege. Ich krig dann immer Angst weil sich das gruselig anhört - er merkt das gar nicht.
Sein Kardiologe hat gesagt das ist unbedenklich und in Stressphasen nimmt er nun Tromcardin das ist ein Rezeptfreies NEM mit Kalium und Magnesium. Das hilft gut.

Aber der Doc wird siene Geräte gut kennen. Wenn er sagt das war eine Fehlinterpretation (er kannsich ja das EKG anschauen zu der Zeit, wo das EKG eseine INterpretation ausspuckt - und das manuell, mit seinem Wissen bewerten. Da würde ich dem Doc tausendmal mehr vertrauen als einem Gerät das mechanisch seiner Programmierung folgt.

Danke1xDanke


21
2
10
  27.02.2018 12:33  
Danke für die lieben Worte.
Man macht sich viel zu viele Gedanken.
Hoffe es geht euch allen gut.

LG



185
8
Hessen
54
  28.02.2018 23:01  
Stefan1606 hat geschrieben:
Schönen guten abend zusammen.

Jetzt wollte ich auch mal wieder berichten wie es mir geht.

Ich habe seit 3 Tagen die dosis von sertralin von 50 auf 100.mg erhöht.. Naja ob es was bringt wird sich zeigen..

Ich versuche wirklich alles um wieder auf die Beine zu kommen..

Ich laufe jeden Tag 10000 Schritte und mehr.. Achte auf meine Ernährung und rauche sogar weniger.. Es sind aktuell ca. 5-7 Zig. am Tag.. Ich weiß herzneurose und Zig. passen nicht zusammen aber Naja..

Alk. trinke ich gar keinen..

Dennoch ist immer dieses missempfingen in der brust.. Manchmal ein Ziehen und manchmal fühlt sich mein Brustkorb an als wäre innen ein Ballon.. Kennt das jemand?

Naja bin bisschen ratlos.. Ich tue so viel.. Bewegung kein Alk. und stark das Rauchen einschränken.. Und dennoch fühle ich mich nicht fit..

Ganz komische Sache


Bei mir ist es ein Kribbeln/Ziehen am Linken Arm und der Brust Stundenlanges Herzrasen mal schwächer mal Stärker und ich kriege wenig Luft das hatte ich ne Woche und jetzt hat es aufgehört.



1
1
  02.03.2018 15:45  
Hallo,
Ich bin auf der Suche nach Menschen die auch Ängste haben wie Herzneurose und vor neurologischen Themen, und diese überwunden haben. Ich bin nun 35J. alt und habe die Ängste seitdem ich 17J. bin. Ich bin ko und müde. Ich will unbedingt alles versuchen um diese Ängste und Körpersymptome loszuwerden. Ich habe 6Therapien hinter mir Verhaltenstherapie und es hat mir leider nicht geholfen. Ich habe ständig mit komischen körperlichen Symptomen zu tun und Panikattaken, habe unzählige Arzttermine und Untersuchungen hinter mir. Ich kann über diese oben genannten Themen nicht sprechen und schlimmer ist, wenn einer mir etwas über solch eine Krankheit erzählen will zB. weil ihre Mutter deswegen im Krankenhaus liegt. Ich kann darüber nicht einmal was lesen. DAHER die bitte dass mir keiner schreiben soll über solche Krankheiten oder das er sie hat sondern bitte nur wenn er Ängste hat. Tut mir leid, dass ich darum bitte.
Kann mir jemand etwas empfehlen was ihm geholfen hat? Ganz lieben Dank schonmal!



5509
55
498
  02.03.2018 22:21  
Bin auch mal wieder dran :cry:
Hätte so einen schönen Tag lief aber schon im Bett und muss morgen ausnahmsweise arbeiten.
Nicht das es schon schlimm genug ist dass ich das Gefühl habe krank zu werden..... Spielen mir meine Gedanken wieder streiche. Hab wieder so komisches Gefühl im linken Arm und linker seite.
Grad meine Zig. entsorgt und versuche die Biester jetzt weg zu lassen. Herzneurose und rauchen..... passt ja prima
Ich hoffe ich komm wieder runter aber im Moment ist schwer



5509
55
498
  03.03.2018 07:07  
Ich hab die Horrornacht hinter mir :cry:
Um 01.30 aufgewacht. BD war normal aber Puls bei 103. Übelkeit und Kopfschmerzen kamen auch wieder.
Hab dann gg 04.00 eine Opi genommen und konnte noch ne Std Schlafen.
BD ist immer noch gut aber Puls bei 95..... find ich im Bett immer noch zu hoch.
Vlt liegt es auch daran dass ich mich krank fühle seit gestern Abend. Werd gleich nur kurz ins Büro.
Hab Angst



1350
6
Bodensee
568
  05.03.2018 18:44  
kyra96 hat geschrieben:
Ich hab die Horrornacht hinter mir :cry:
Um 01.30 aufgewacht. BD war normal aber Puls bei 103. Übelkeit und Kopfschmerzen kamen auch wieder.
Hab dann gg 04.00 eine Opi genommen und konnte noch ne Std Schlafen.
BD ist immer noch gut aber Puls bei 95..... find ich im Bett immer noch zu hoch.
Vlt liegt es auch daran dass ich mich krank fühle seit gestern Abend. Werd gleich nur kurz ins Büro.
Hab Angst


So ein nächtlicher Puls ist mit 103 ja nicht ungewöhnlich.
Wie gehts dir denn heute?




5509
55
498
  05.03.2018 19:10  
resalu hat geschrieben:

So ein nächtlicher Puls ist mit 103 ja nicht ungewöhnlich.
Wie gehts dir denn heute?


Danke der Nachfrage :D
Die Herzneurose ist erstmal wieder verschwunden. Ich vermute dass der Puls so hoch war weil ich einen Tag später mit Grippe flach liege. War bestimmt nur eine Abwehrreaktion



  06.03.2018 23:48  
Hallo habe eine frage zur Herzneurose ich leide seit länger zeit an Herzneurose.Misste früher den Puls ständig.

Dan hate ich eine zeit lang ruhe ich messe zwar den Puls heute nicht mehr aber mir ist auf gefallen das er meistens extrem langsam ist ich fühle im am Halls laut meiner klinik habe ich bis jetzt immer einen Puls bei ihnen von 53 gehabt auch Mals 48 bis 49 bin aber auch kein Sportler mach generell kein sport.

Was aber mein Hauptproblem ist wen ich nachts im bett liege Dan bekomme ich so einen druck im bauch und denke Dan gleich das es was mit dem herz zu dun hat und greife am Halls den Puls und wen ich Dan aus atme Dan bleib er kurz stehn und komme dann wieder voll in panik das mein herz stehen bleibt ist das normal hat das vll auch jemand oder kennt das jemand.

Laut meinen Arzt usw passt bei meinem Herz alles aber wie kann der dann immer so niedrig sein.
Kann das vll von den tabletten kommen ?

Und ich fühle in dann auch fast nicht mehr am halls und muss mich bewegen das er wider hoch geht



4815
43
4009
  07.03.2018 08:45  
Hallo.
Das ist einZeichen für ein gesundes, vitales Herz, wenn es sich der Atmung anpasst.
Also beim ausatmen langsamer wird und beim einatmen schneller.
Das ist normal und das haben viele Menschen. Besonders ausgeprägt ist das allerdings bei Kindern.

LG



38
15
Nordhessen
7
  17.03.2018 18:32  
Hallo an alle.
Ich habe eine schlimme Woche hinter mir.
Ich bin noch erkältet, musste aber gezwungenermaßen am Sportunterricht teilnehmen, weil ich die Anwesenheitspflicht sonst nicht erfüllen würde. Und ich musste natürlich auch gleich den Lauftest der Polizei Hessen nachmachen, wo ich dachte mir bleibt das Herz gleich stehen. Jetzt ist die große ungewissheit wieder da ob ich da nicht was schlimmes angerichtet habe.
Heute Erste Hilfe Kurs wegen Führerschein gehabt. Das war die Hölle. Die älteren Herrschaften haben dauernd irgendwelche Horrorgeschichten von plötzlichen Todesfällen und Herzinfarkten erzählt. Ich saß daneben und bin 1000 Tode gestorben. Ich dachte eigentlich ich bin bald mal gegen sowas abgehärtet aber ich habe das Gefühl, dass mir das Universum immer wieder neue Backpfeifen geben will. Ich weiß bald nicht mehr weiter.



8
2
  22.03.2018 03:02  
Hallo,

bin neu hier und hoffe ein bisschen Verständnis zu finden.
ich hatte vor drei Wochen eine laproskopische OP, meine Gebärmutter sollte entfernt werden. Die OP wurde abgebrochen , da ich an Endometriose leide, die meinen Darm befallen hat. Ein neuer OP Termin steht an. Ca. eine Woche nach dem Abbruch traten dann Symptome auf die mir Angst einjagen. Es fing an mit Schmerzen in den Beinen, wie nach einer totalen Überanstrengung. Danach Magen und Verdauungsprobleme. Nächtliches Aufwachen mit Schwitzen, Herzrasen, Bluthochdruck (der sich nach ca. einer halben Stunde reguliert), brennen und Druck hinter dem Brustbein. In der ersten Nacht kam ich ins Krankenhaus auf die CPU, nach 8 Stunden wurde ich entlassen mit Topwerten und guten Blutergebnissen. Dann zum Kardiologen, der kann nichts finden, alles im normalen Bereich. Schilddrüse kontrolliert, Hashimoto, aber gut eingestellt.
Vor zwei Stunden wurde ich wach wegen einem starken Zucken in der Brust, dann begann ich zu schwitzen, der Blutdruck ging hoch ich wurde nervös und zittrig. Natürlich habe ich gegoogelt, obwohl das keine gute Lösung ist. Da stehen Warnungen drin die vor einem Herzinfarkt, auch schon Wochen vorher, auftreten können.
Ich leide seit 3 Jahren unter Angststörungen, bin aber in Behandlung.
Ich hab das Gefühl durch zu drehen, ist es real oder nur mein Körper der mir was vorgaukelt? Ich bin jetzt die siebte Nacht nach drei Stunden Schlaf wach und eigentlich hundemüde. Keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Meine Therapeutin ist im Urlaub bis Anfang April. Kann mir einer sagen ob das eine Herzneurose sein könnte? Ausgelöst durch die Misslungene OP und die schwere OP die mir jetzt noch bevor steht?

lg Mika


« Irgendwas habe ich aber keine Ahnung was Krampfader Op mit 25 Jahren? » 

Auf das Thema antworten  589 Beiträge  Zurück  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 30  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Herzinfarkt erkennen / Anzeichen?

» Agoraphobie & Panikattacken

10

2351

03.07.2013

Plötzlich Übelkeit & Rückenschmerzen - Anzeichen Herzinfarkt?

» Agoraphobie & Panikattacken

16

10396

16.05.2013

Sodbrennen und Schwäche-Gefühl / Herzinfarkt Anzeichen?

» Angst vor Krankheiten

6

604

12.11.2017

Herzneurose angst vor herzinfarkt

» Angst vor Krankheiten

45

756

17.04.2018

berechtigte Angst vor Herzinfarkt oder Herzneurose ?!

» Angst vor Krankheiten

8

1404

12.12.2015








Angst & Panikattacken Forum