» »


201806.03




60
10
Berlin
7
Heute Nachmittag habe ich meine erste Darmspiegelung. Grund sind die Verstopfung seit Wochen und Darmkrämpfe. Außerdem gibt es Polypen in der Familie. Habe echt Angst und hoffe das ganze geht schnell und ich bekomme nur eine "Reizdarm" Diagnose. Das Abführen ist so unangenehm und meine so schön gereizte Magenschleimhaut brennt wie Feuer. Hoffe das diese Arzt Odyssee bald ein Ende hat.

Auf das Thema antworten

10 Antworten ↓



10812
143
Bärlin Spandow
4883

Status: Online online
  06.03.2018 09:21  
Machst du die mit Narkose? Ich hatte die ohne gemacht. Man sieht ja nicht alle Tage seinen Darm von innen.



1239
1
386
  06.03.2018 09:27  
Narkose ist ja auch was für Weicheier. :)

Danke2xDanke




60
10
Berlin
7
  06.03.2018 10:22  
Dann bin ich halt ein Weichei. Mir wurde gesagt das 95% mit Narkose machen.



10812
143
Bärlin Spandow
4883

Status: Online online
  06.03.2018 10:25  
tchNico hat geschrieben:
Dann bin ich halt ein Weichei. Mir wurde gesagt das 95% mit Narkose machen.


Ich hatte mir vorher ja auch eine Tavor gegönnt. War dann auch ziemlich entspannt.

Einen Tag vorher hatte ich mir überlegt da gar nicht hinzugehen, weil die Angst zu groß war.





60
10
Berlin
7
  07.03.2018 09:56  
Die Darmspiegelung ergab nur eine kleine Entzündung und eine leichte Thrombose. Muss noch zum Proktologen und dann sollte endlich Ruhe sein.



10812
143
Bärlin Spandow
4883

Status: Online online
  07.03.2018 10:10  
Und wurde von der Entzündung auch eine Probe genommen?





60
10
Berlin
7
  07.03.2018 10:25  
petrus57 hat geschrieben:
Und wurde von der Entzündung auch eine Probe genommen?

Ja



10812
143
Bärlin Spandow
4883

Status: Online online
  07.03.2018 10:27  
Bei mir wurden ja auch 3 Entzündungsherde gefunden. Kommen bei mir wohl von Divertikeln.





60
10
Berlin
7
  08.03.2018 11:25  
petrus57 hat geschrieben:
Bei mir wurden ja auch 3 Entzündungsherde gefunden. Kommen bei mir wohl von Divertikeln.


Solche schwachen Bindegewebe stellen habe ich auch. Die hat meine Mutter auch. Das kann schon davon kommen. Der Arzt sagte, die kleinen Entzündungen können auch von Medikamenten kommen. Er hat es erstmal eingeschickt, meinte aber es gäbe keinen Grund zur sorge. Habe seit 2 Tagen auch auf Flohsamen verzichtet und die Verdauung läuft wieder ganz gut.



10812
143
Bärlin Spandow
4883

Status: Online online
  08.03.2018 13:07  
tchNico hat geschrieben:
Der Arzt sagte, die kleinen Entzündungen können auch von Medikamenten kommen.


Habe mir mal meinen Befund zuschicken lassen. Da steht was von einer durchgemachten Enterokolitis. Kommt wohl von einer Antibiotikabehandlung.



Dr. Matthias Nagel

« Alles nur Symptomatisierungsstörung ? Extra systolen so oft » 

Auf das Thema antworten  11 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Darmspiegelung

» Angst vor Krankheiten

2

987

11.02.2012

Darmspiegelung

» Angst vor Krankheiten

4

738

18.07.2011

Darmspiegelung

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

4

683

16.08.2002

Angst vor Darmspiegelung

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

29

11430

18.06.2015

Reizmagen, Darmspiegelung

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

6

4273

30.01.2008


» Mehr ähnliche Fragen