» »

201826.02




1146
6
Bodensee
433
«  1, 2
gloaneAngsthäsin hat geschrieben:
Danke für eure Worte!

Ich komme gerade vom Arzt. Habe eine spastische Bronchitis und habe ein Inhalationsspray bekommen.
Krankgeschrieben bin ich bis morgen, wobei die Ärztin meinte, dass es kein Arbeitsverbot ist. Wenn ich mich morgen fit genug fühle, dann dürfte ich auch ins Büro.

Momentan fühl ich mich aber ziemlich bescheiden. Mein ganzer Brustbereich tut weh. Hinten und vorne ...

Hey
dann war es gut das du es abklären lassen hast...
Gute Besserung und schon dich, wenn du die Möglichkeit bekommen hast...
Viele Grüsse

Auf das Thema antworten


9
1
1
  04.03.2018 20:53  
Hallo ihr!

jetzt muss ich mich bei euch nochmal ausweinen... :(
Nach meiner Bronchitis letzte Woche ging es mir Mittwoch-Freitag schon wieder recht gut.
Gestern früh bin ich dafür mit heftigen Gliederschmerzen aufgewacht... ich hatte plötzlich gar keine Kraft mehr und hab den ganzen Tag im Bett verbracht. Heute wurde es eher schlimmer als besser, mal Schwitzen, mal Frieren und ich war in der Bereitschaftspraxis. Jetzt habe ich aber noch mehr Angst. Der Arzt dort (übrigens ein Kinder- und Jugendpsychologe) hat mich abgehört und meinen Rachenraum angeschaut. Er denkt (!) dass die Bronchien und die Lunge frei ist und er glaubt, dass das mit meiner Bronchitis nichts mehr zu tun hat. Ich soll inhalieren und gegen die Schmerzen eine Ibu nehmen...
Beim Rausgehen hat er mich noch gefragt, ob mein Brustbereich schmerzt. Keine Ahnung, hab ich explizit nicht drauf geachtet... da sagt er, sobald da was weh tut, sofort zum Arzt, weil es dann eine Lungenentzündung sein könnte und die verlaufen in 20% der Fälle tödlich...! Ja danke auch, das will ich hören...

Jetzt bin ich zu Hause, lieg im Bett und hab etwas Fieber bekommen (38,5). Ausserdem tut mir natürlich jetzt der Brustbereich weh... aber bei welchen Schmerzen muss ich mir Sorgen machen? Brustschmerzen vorne, seitlich oder hinten? Oh man. Ich hab schon zu meinem Mann nach Verlassen der Bereitschaftspraxis gesagt, dass ich morgen früh sofort zum Hausarzt gehe und das abgeklärt haben will...
Aber jetzt grad lieg ich hier im Bett und hab mega Panik, dass ich eine Lungenentzündung haben und ich blöd gesagt die Nacht nicht mehr schaffe... :(

Aber beim Abhören wäre eine Lungenentzündung doch aufgefallen, oder? Das kriegt doch sogar ein Kinderpsychoge hin, oder? Aber dann sagt der auch noch er denkt, die Bronchien und die Lunge sind frei! Oh man :(



142
67
  04.03.2018 22:28  
Hallo Angsthäsin,

Das war ja ein toller Psychologe...!
Also bei einer Lungenentzündung fühlt man sich richtig krank. Hast du das Gefühl schlecht Luft zu bekommen oder Husten?
Normalerweise hört ein Arzt bei einer Lungenentzündung bestimmte Geräusche mit dem Stethoskop, ja. Gewissheit bringen letztlich Blutuntersuchung und Röntgen.
Wenn es dir morgen nicht besser geht, gehe nochmal zu einem Internisten, aber mach dich nicht verrückt.
Von den 20% sind aber auch die meisten multimorbide, sprich ohnehin schon krank und geschwächt. So schnell passiert dann auch wieder nichts.
Wünsche dir eine ruhige Nacht!



9
1
1
  05.03.2018 04:25  
Hallo,
lieben Dank für deine Antwort.
Ich bin gerade aufgewacht und konnte bisher ausnahmsweise ziemlich gut schlafen.
Husten hab ich, ja. War schon mal produktiver Husten, aber mittlerweile hauptsächlich ein ganz lästiger Reizhusten. Allgemein hab ich aber gerade das Gefühl als würde es mir etwas besser gehen. Immerhin sind die Muskel-/Gelenkschmerzen gerade so gut wie weg.
Das Gefühl schlecht Luft zu bekommen hab ich nicht. Das war nur letzte Woche mal so, als meine Bronchitis los ging. Aber mittlerweile nicht mehr.

Nichtsdestotrotz gehe ich morgen zu meinem Hausarzt. Der soll mich richtig untersuche und ich bin dann auf der sicheren Seite. Sonst mache ich mich nur verrückt.



9
1
1
  05.03.2018 14:01  
So... gerade zurück vom Arzt und meine erste Antibiotika Tablette genommen.
Beginnene Lungenentzündung. Aber laut Ärztin nichts, wo ich mir Sorgen machen müsste. Soll Antibiotika nehmen und am Mittwoch nochmal zum nachschauen kommen.
Hustentabletten/Schleimlöser hab ich auch noch bekommen.

Danke1xDanke


1146
6
Bodensee
433
  05.03.2018 18:32  
@gloaneAngsthäsin
Da bist du jetzt sicher beruhigter....Gute besserung für dich...



9
1
1
  06.03.2018 11:04  
Danke @resalu
Gestern war ich wirklich beruhigt und abends hatte ich einen richtig kleinen Energieschub (wenn man das als solchen bezeichnen kann).
Heute dagegen das krasse Gegenteil. Ich habe kaum geschlafen, mein Mann und unser kleiner Sohn sind auch krank, Durchfall hab ich wahrscheinlich durchs Antibiotika bekommen, meine Tage hab ich auch heftigst. Mir so so dermaßen schwindlig heute, dass ich nicht mal aufstehen kann...
Habe heute die dritte Tablette genommen. Wisst ihr wie lange es dauert, bis man von der Wirkung tatsächlich was merkt?



238
11
47
  06.03.2018 12:30  
Manchmal dauert das so lange, bis man alle genommen hat. Aber die ballern natürlich alle Baktieren weg, was - wie du schon gemerkt hast - auch Magen/Darm durcheinander bringen kann.

Ihr seid krank, also ist es völlig logisch, dass ihr euch alle unwohl fühlt, wenig schlaft und es euch einfach richtig dreckig geht. Das ist alles normal. Und da du so extrem auf deinen Körper achtest, wird es dir noch schlecht gehen, selbst wenn es dir wieder gut geht :) Ich habe das auch, ich kenn das Problem :wink:

Fieber sollte aber recht schnell runtergehen jetzt, glaub ich. Bin mir unsicher...



9
1
1
  11.03.2018 20:45  
Ich hatte am Mittwoch nochmal einen Arzttermin; da hab ich mich meiner Ärztin quasi vor die Füße gelegt :( Hab dann gleich ne Aufbau-Infusion bekommen. Glukose und Vitamine. Seitdem ist es besser geworden mit dem Schwindel.
Auch so... gestern war ich das erste mal mal wieder mit beim Einkaufen und heute war das Wetter so schön, dass wir in die Berge gefahren sind und dort etwas spazieren gegangen sind. Zu Hause dann auch noch lange im Garten gewesen. Die frische Luft tat richtig gut.
Eine Freundin von mir hat mich dann zwar gleich geschimpft, das hätte ich nicht tun sollen, weil ich die ganze Sache sonst verschleppe und das böse ausgehen kann (das sagt sie ausgerechnet mir! Oh man...)
Naja aber morgen muss ich ja auch wieder in die Arbeit. Da muss ich auch raus. Es hilft ja alles nix... irgendwann muss ich wieder anfangen etwas zu tun!


« Kopfdruck mit Schwindel Symptome wegen Depression? Passen die Symptome zu meiner Angsstörung? » 

Auf das Thema antworten  19 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Angst vor Herzstolpern - Panikattacke und Angst vor der Angst

» Angst vor Krankheiten

15

8579

18.03.2018

vor nichts wirklich Angst haben, aber immer in Angst leben

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

4

8539

16.07.2012

Angst wegen Blut, aber auch Angst zum Arzt zu gehen

» Angst vor Krankheiten

7

1563

28.02.2017

unendliche Angst, krank zu sein - Darmkrebs, Angst vor Essen

» Angst vor Krankheiten

16

9545

13.11.2017

Angst unter freiem Himmel -die Angst, von der Erde zu fallen

» Agoraphobie & Panikattacken

5

7444

22.08.2013







Angst & Panikattacken Forum