Pfeil rechts

hallo, ich bin 16 und alles hat im juni angefangen.. ich habe dunmerweise Canna. konsumiert un daraufhin eine panikattacke bekommen, bis anfang september hatte ich dann herzangst, wie in meinem 1.beitrag zu lesen ist. diese angst habe ich relativ gut im griff. aber nach miner letzten panikattacke bin ich in ein loch gefallen, mein therapeut meinte, dass das normal ist, das ist eif ein erschöpfungszustand nach der angst.
aber seit ca 2 wochen habe ich eine andere angst.. ich weiss dass ch ein hypochonder bin usw.. aber im mom bilde ich mir eine psychose bzw schizophrenie ein. ich verliere ein bisschen den bezug zur realität.. ich fühle mich wie in einem albtraum gefangen.. ich fühle mich iwie als wäre ich nichtmehr ich selbst..
mein psychologe meinte aber dass ich überhaupt nicht wie ein psychotiker wirke.. aber ich habe solche angst..

18.11.2012 11:13 • 18.11.2012 #1


3 Antworten ↓


Du hast bestimmt keine Schizophrenie. Das ist eine schwerwiegende Erkrankung. Und du würdest das selbst gar nicht merken und das, was du tust und denkst für ganz normal halten. Dein Psychologe hätte das mit Sicherheit erkannt.
Es gibt Leute, so habe ich letztens im Focus gelesen, die extrem auf Canna. reagieren. Ich denke, du solltest dich mal in der für euch zuständigen Klinik erkundigen, ob sie das dort behandeln können bzw. dir einen Therapeuten nennen können, der sich mit solchen Zuständen nach Dro. auskennt. Keine Panik. Eine schwere Hirnerkrankung kann ich mir wirklich nicht vorstellen nach deinen Schilderungen. Ich denke eher, dass dich die Folgen des Dro. so verängstigt haben.

18.11.2012 11:36 • #2



Zuerst herzangst, dann depression, jetzt angst vor psychose

x 3


...ja ich glaube auch das durch deine Panikattacke auf Dro. dein jetziger Zustand
resultiert!
Es gibt sogar Menschen die wegen einer Haschkippe 'hängen bleiben'!!
Das kann echt nach hinten los gehen...ich hoffe du hast daraus gelernt!
Ich möchte dir keine Angst machen oder den Moralapostel spielen...aber
bei einem Bekannten von mir fing das durch ständiges konsumieren von
Canna. so an...er fühlte sich auf einmal verfolgt von irgendwelchen Aliens
und drehte richtig ab so das die Polizei und ein Notarzt gerufen wurden und
wiesen ihn in eine Psychatrie ein.Da wurde er erstmal bißchen stabilisiert und kam
von da in eine Entzugsklinik wo er 3 Monate war.Seit ca 8 Jahren nimmt er keine
Dro. mehr und ihm gehts super!Seine Ängste und paniken sind seitdem auch
verschwunden!
Ich weiß ja nicht wieviel du konsumierst oder ob das nur ab und zu mal is..aber
ich würde versuchen in eine Klinik zu kommen die evtl.auch Entzug macht und
dort wirst du auch bestens psychologisch betreut!
Zu deiner Hypochondrie kann ich dir nur sagen...das wird auch wieder besser!
Auf jeden Fall!Schau mal du bist noch so jung und es wird alles gut!!
Laß dich doch mal komplett durchecken beim Doc...dann kannst du beruhigter sein
und weißt das körperlich nix is...
Zum Thema Schizo folgender Link...

http://www.dr-gumpert.de/html/selbsttes ... renie.html

18.11.2012 20:54 • #3


ich habe doch eigentlich geschrieben, dass ich seit juni (erste panikattacke) nichts mehr geraucht habe un auch nie wieder machen werde

18.11.2012 23:39 • #4




Dr. Reinhard Pichler