2

Alessio98x

Alessio98x

73
17
19
Hey Leute hab seit 1-2 Monaten leichte Angstzustände , gab zwischendurch mal ne Phase wo alles weg war dann hat es mich aber leider wieder eingeholt... hab nun seit ca 3 Wochen fiese Zwangsgedanken ( aggressive) möchte gar nicht erzählen was dass für welche sind, weil ich mach dafür einfach nur schäme und weiß dass es absoluter Schwachsinn ist trotzdem nerven sie mich langsam ein wenig und ich will lieber früher eingreifen bevor dass sich festigt, dazu kommt noch meine Angst vor Schizophrenie.. hab den Fehler gemacht mir zu dieser Krankheit Dokus anzuschauen und alles mögliche auf Googel zu suchen, naja dass hat sich aber mittlerweile auch ein wenig beruhigt und auch die Zwangsgedanken sind nur noch da wenn ich nicht abgelenkt bin aber manchmal ist es schon sehr belastend naja hab jetzt Anfang April ein Termin beim Neurologen einfach um mal alles abzuchecken, falls dass alles nicht besser wird Streb ich eventuell auch ne Therapie an. Meine eigentlich Frage hilft Klaus Bernhardt seine 10Satz Methode gegen Zwangsgedanken und Angst wobei ich sagen muss dass die Zwangsgedanken im Vordergrund stehen aber es hängt ja irgendwo alles mit der Angst zusammen, kam ja auch alles erst nach meiner Pannikattacke ( hatte übrigens nur 2 Stück und dass war ganz am Anfang also vor 2 Monaten ungefähr seitdem nicht mehr) Mit den Musterunterbrechern kann ich leider nichts anfangen..

zu meiner Person 19 Jahre und sehr perfektionistisch eingestellt weswegen wohl auch die ZG gekommen sind bzw. Ich weiß nicht mal ob es so richtige ZG sind. hab in meiner Kindheit und Jugend auch nie Probleme mit ZG oder Zwangshandlungen gehabt auch nicht mit Angstzuständen, was der Auslöser war weiß ich leider nicht so genau vermute mal zu viel Stress.

Mfg

11.03.2017 00:26 • 15.01.2019 #1


8 Antworten ↓


minos


Guten Morgen,

ganz ehrlich und meine persönliche Meinung? Diese "zieh dich selber aus dem Dreck" Floskeln haben in der Tat für manche Menschen
einen hilfreichen Ansatz, dieser wird aber beendet wenn man auf die (3-stufige, lösungsfokussierte Gruppentherapie) aufmerksam
wird und für 7,5 Stunden 417€ zahlt welche laut Aussage dieser sehr neue Form der Therapie "derzeit" noch nicht von den
Krankenkassen übernommen wird, wird es auch nie, nicht einmal von den privaten Kassen!

11.03.2017 09:20 • x 2 #2


Alessio98x

Alessio98x


73
17
19
Danke für die Antwort, naja gut ist Ansichtssache

11.03.2017 11:47 • #3


Mariposa06


2
Hallo Alessio,
probier es doch einfach mal aus mit der 10-Satz-Methode.
Du wirst nach zwei Wochen merken, ob es dir gut tut oder ob es nichts bringt.
Es kostet dich ja nichts außer täglich 15 Minuten Zeit.
Mir hat es viel gebracht und das habe ich schon nach ca. 1 Woche Kopfarbeit gemerkt.
Viel Erfolg.
LG

03.07.2017 20:43 • #4


hasi26

hasi26


11
5
Hallo Alessio,
ich würde auch sagen...probier es einfach mal aus, leider hast du dich ja nicht mehr zurückgemeldet ob es bei dir funktioniert hat oder nicht.
zudem wird in dem Buch ja auch noch verschiedene Techniken beschrieben wie z.B. die Stopp und Schiebe- Technik, sich damit auseinander zu setzten ist es auf jedenfall wert, den zu verliehren hat man ja nichts...
LG.

15.01.2019 13:32 • #5


kalina

kalina


5418
6
5406
Also tut mir echt leid, aber jemanden mit Zwangsgedanken zu empfehlen so ein Buch zur Lösung seiner Krankheit zu kaufen,
das ist ein schlechter Witz. Das hilft vor allem dem Verkäufer.

Es kommt mir so vor, als wäre das hier eine Werbeveranstaltung für dieses Buch.

Wenn jemand Zwangsgedanken hat ist das einzig sinnvolle sich in fachkundige gut ausgebildete ärztliche oder psychologische Hände zu begeben! Auch ein Wald- und Wiesen-Therapeut hilft da wenig. Das sollte ein auf Zwänge spezialisierter Therapeut sein.

Zitat von Alessio98x:
hab jetzt Anfang April ein Termin beim Neurologen einfach um mal alles abzuchecken, falls dass alles nicht besser wird Streb ich eventuell auch ne Therapie an.

Ich geh davon aus, dass der Arzt ihn dann zum Therapeuten überwiesen hat, was das einzig richtige in diesem Fall ist.

Der TE ist noch sehr jung! Je früher man bei Zwängen in eine gute Therapie kommt, umso besser.

15.01.2019 13:41 • #6


kalina

kalina


5418
6
5406
Auch der vorherige Beitrag von Mariposa06 vom 3.7.2017 ist anscheinend nur ein Werbebeitrag.
Am 3.7.2017 angemeldet. Genau 2 Beiträge geschrieben, in denen dieses Buch beworben wurde. Seitdem nicht mehr
online gewesen.
Werbebeiträge sind hier nicht erwünscht!

15.01.2019 13:54 • #7


hasi26

hasi26


11
5
Zitat von kalina:
Also tut mir echt leid, aber jemanden mit Zwangsgedanken zu empfehlen so ein Buch zur Lösung seiner Krankheit zu kaufen,
das ist ein schlechter Witz. Das hilft vor allem dem Verkäufer.


Hallo kalina,
Das sollte auch keine Werbung für das Buch sein, aber es wird doch danach gefragt ob die 10 Satz Methode ihm hier weiter helfen könnte.
Und alle haben doch nur geschrieben es aus zu probieren könne ja nicht schaden, von einem Termin bei einem Therapeuten abgeraten und nur das Buch zu benutzen hat doch niemand was gesagt.

Aber als Unterstützung und oder zur Begleitung einer solchen Problematik kann es genauso hilfreich sein wie irgendwelche Atemübung oder Muskelentspannungs Übungen.

LG hasi26

15.01.2019 14:14 • #8


kalina

kalina


5418
6
5406
Zitat von hasi26:
Und alle haben doch nur geschrieben es aus zu probieren könne ja nicht schaden,


Nein, nicht alle.
Nur Du und Mariposa06 die genau 2 Beiträge in 2 Jahren verfasst hat, und in beiden Beiträgen Schleichwerbung betreibt.

15.01.2019 14:24 • #9



Dr. Christina Wiesemann


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag