» »

201231.12




74
5
1
1, 2, 3  »
Ich war damals 17 oder 18 als ich einen Mann kennenlernte ich war ein aufgeschlossenes Mädchen und fand nicht viel an mir falsch ich ging mit einem aufrechten Kopf durchs Leben. Und dann traf ich ihn am Anfang war alles toll doch irgendwann durfte ich gar nix mehr er begann mich zu schlagen wenn ich nur etwas sagte oder in seinen Augen mein Tschirt einen zu tiefen ausschnitt hatte ein Mann mich anlächelte. Er sagte mir was ich für einen abschaum wäre und ich niemals einen anderen Mann als ihn lieben würde ich begann mich selbst zu hassen immer wenn ich in den Spiegel schaute und die Schuld für seine Schläge bei mir zu suchen. Zwei Jahre lang habe ich diese Tortur über mich ergehen lassen weil ich ANgst hatte irgendwann konnte ich aber nicht mehr und bin gegangen, noch heute hasse ich mein Spiegelbild wenn ich es sehe und ich kann daran nix ändern jede Beziehung scheitert weil ich mich absolut seber hasse und nicht zu lassen kann das mir jemand sagt ich sei hübsch und toll ich glaube daran nicht. Noch heute wach ich nachts schweiß gebadet auf weil ich von ihm träume wie er auf mich einschlägt und nicht aufhört. Ich will einfach nur ein Stück meiner Selbstachtung und meines Selbstvertrauens zurück doch ich weiß nicht wie. Hat irgendjemand einen Tipp für mich

Auf das Thema antworten


1357
30
Seele
95
  31.12.2012 10:26  
Klingt fast wie ein traumatisches Erlebnis!

Wenn auch Ängste aufkommen, sollte man erstmal daran arbeiten in Form einer Therapie. Es gibt da recht schnelle und leistungsfähige Methoden, um sich von solchen ziemlich präsenten und relativ frischen Erlebnissen zu befreien...

Selbstachtung, Selbstwertgefühl, Sebstbewusstsein sind alles Dinge, die man nicht steigern kann.

Warum?

Weil sie bei allen gleich sind.

Was man aber tun kann ist, darüber nachzudenken, wie man den Selbstwert, Selbstbewusstsein usw. schwächt!

Richtig gehört

Denn das eigene (tägliche?) Schwächen ist es, was Dich vom Gefühl her "unbefreit" macht.

Ich denke, die Ursache dafür liegt auch schon VOR der geschilderten Beziehung mit dem Mann. Andererseits warst Du sehr jung und je nach Entwicklung kann sowas im letzten Stadium des Erwachsenwerdens ziemlich einschneidend für das Leben sein. Umso mehr wäre es wichtig, mal genauer hinzuschauen und zu überlegen bei Dir...

Schlussendlich kannst Du das aber nur selber, weil Du es bist, die das alles erlebt hat und beurteilen kann.

Um selber konkret an Selbstbewusstsein und -wert zu arbeiten, müsstest Du mehr schildern, in welchen Situationen diese Probleme aufkommen. Da wären z.B. Situationen in Deiner heutigen Beziehung? Oder auch solche im Job, die Dich fühlen lassen, es allen Recht machen zu müssen? Oder auch solche, die Dich über sämtliche Kräfte hinausgehen lassen?

Daran, also den jeweiligen Situationen, Gefühlen und Gedanken, kann man relativ gut erkennen, wo die Ursache liegt...



120
10
3
  31.12.2012 11:48  
Hallo Seestern,

ich wundere mich immer, warum Frauen diese Gewalt solange über sich ergehen lassen - 2 Jahre.

Wenn jemand damals eine Therapie gebraucht hätte, dann er, denn niemand, der auch nur einen Funken Selbstvertrauen hat behandelt so eine Frau oder einen anderen Menschen.

Jetzt allerdings würde ich dir zu einer Therapie raten, denn Du bist jetzt
25 und schleppst das schon Jahre mit dir rum; die Gewalt hat dich traumatisiert und dir leider auch dein Selbstwertgefühl genommen.
Da kommt ein geisteskrankes A... von 7 Milliarden Menschen daher und kauft dir den Schneid ab. Ich finde das immer so schade, weil es auch so viele andere gibt und Du denen leider nicht mehr glaubst, wenn sie dir sagen, dass Du wertvoll bist.

Andere hätten ihn angezeigt und in die Tonne getreten.

Wir hier im Forum können dir nur gut zureden, aber nicht wirklich helfen, Du benötigst professionelle Hilfe, wenn Du nicht den Rest deines Leben schweißgebadet aufwachen willst.

Alles Gute bei der Bewältigung

Nachtwind





74
5
1
  31.12.2012 13:46  
Danke. Was so einen Menschenn bringt anzuzeigen habe ich letztens bei meiner Schwester gesehen er bekommt eine Geldstrafe und alles ist gut. Ne neue Beziehung habe ich nicht es scheitert immer an mir ich denke immer das ich nicht gut genug bin die meißten Beziehungen danach sind an meinen Launen kaputt gegangen oder weil irgendwer eine zu schnelle Bewegung gemacht hat zu laut etwas gesagt hat ich mich dann total verschlossen habe und mich zurück gezogen haben. Im Berufsleben habe ich es bei meinem letzten Job dann wieder erleben müssen wir hatten jemand dem nicht gepasst hat wie unserer Chef gearbeitet hat und edann hat er ihn zusammengebrüllt und geschlagen ich hatte panische angst auf Arbeit zu gehen weil er mich auch zusammen gebrüllt hat und ich Angst hatte ich bekomme jeden Moment eine geknallt. Heute in meinen neuen Job fühl ich mich oft überfordert und zucke schnell zusammen wenn ein Chef lauter wird, eigentlich weiß ich das ich das as ich tu kann aber ich steh mir selber im Weg und mach dann fehler.



  31.12.2012 15:43  
Für 2013 nehme ich mir unter anderem vor, wieder mehr Selbstbewustsein zu haben. Hat man dies nicht, wird man von Personen die dies "Schnallen", zur Zielscheibe für deren unmenschliche Attacken. So erging es mir vor Kurzem. Ich ärgere mich heute noch, dass ich damals nicht sofort Konter gegeben habe. Das soll- und wird (hoffentlich)-
mir nicht wieder passieren. Oft sind Leute, die selber austeilen, sehr verwundbar wenn sie selbst attackiert werden. Selbst so erlebt. Man muss stark sein und darf sich nichts gefallen lassen. Das isr eines meiner Ziele für 2013.



  31.12.2012 15:52  
Niemand ist schlecht, minderwertig oder sonstwas nur weil er ein wie auch immer gelagertes psychisches Problem hat.
Diese, wenn auch etwas banale, Tatsache muss ich mir von Zeit zu Zeit immer wieder klar machen.

Kannst Du auch, garantiert !



1357
30
Seele
95
  31.12.2012 15:55  
Seestern1987 hat geschrieben:
Danke. Was so einen Menschenn bringt anzuzeigen habe ich letztens bei meiner Schwester gesehen er bekommt eine Geldstrafe und alles ist gut. Ne neue Beziehung habe ich nicht es scheitert immer an mir ich denke immer das ich nicht gut genug bin die meißten Beziehungen danach sind an meinen Launen kaputt gegangen

Nein, ich meinte nicht die äußeren Umstände, sondern was waren während der Beziehung DEINE GEFÜHLE?

Fühltest Du dich eher unterlegen, überlegen, zurückgestossen, verantwortlich für den Gegenüber, nicht zugehörig zu ihm usw.

Was waren das also für Gefühle?

Darüber kann man ruhig mal ein wenig nachdenken...auch länger oder auch an sich beobachten.

Seestern1987 hat geschrieben:
oder weil irgendwer eine zu schnelle Bewegung gemacht hat zu laut etwas gesagt

Welches Gefühl war dann da bei Dir?

Seestern1987 hat geschrieben:
hat ich mich dann total verschlossen habe und mich zurück gezogen haben. Im Berufsleben habe ich es bei meinem letzten Job dann wieder erleben müssen wir hatten jemand dem nicht gepasst hat wie unserer Chef gearbeitet hat und edann hat er ihn zusammengebrüllt und geschlagen ich hatte panische angst auf Arbeit zu gehen weil er mich auch zusammen gebrüllt hat und ich Angst hatte ich bekomme jeden Moment eine geknallt. Heute in meinen neuen Job fühl ich mich oft überfordert und zucke schnell zusammen wenn ein Chef lauter wird, eigentlich weiß ich das ich das as ich tu kann aber ich steh mir selber im Weg und mach dann fehler.


Ist das eine reine Angst vor körperlichen Übergriffen?

Wenn ja, solltest Du an dem Thema mit der Gewalt in Deiner Beziehung arbeiten! Denn das war dann offenbar traumatisch. Alles andere käme sozusagen DANACH erst, weil Du erstmal so stabil sein musst, gewisse Gefühle bei Dir zuzulassen und sie Dir anzusehen.

Wenn nein, dann mache wie oben weiter und beantworte die Fragen zu deinen eigenen Gefühlen.





74
5
1
  31.12.2012 16:05  
es ist die angst vor körperlichen übergriffen es ist die angst etwas falsch zu machen und wieder allein da zu stehen, es ist das das ich probleme habe zu vertrauen und mich zu öffnen zu sagen was wirklich in mir vorgeht. Ich kriege panische angst wenn jemand ein messer in die hand nimmt. ich krieg panische angst wenn ich einen böller knallen höre. ich liebe aber ich kann nicht zeigen wie sehr oder ich zeige e zu doll und vertreibe den jenigen.



  31.12.2012 16:24  
Hast Du schon einmal daran gedacht, einen Kampfsport zu beginnen ? Der könnte Dir mehrere Vorteile bringen :
1. Einen realen Schutz vor körperlichen Angriffen, wenn Du regelmäßig trainierst
2. Stärkung des Selbstwertgefühles
3. Körperliche Fitness
4. Soziale Kontakte

Ich betreibe Kampfsport seit 20 Jahren, bei vielen ist die Angst ein Gewaltopfer zu werden Grund für das Training.

Wenn Du daran Interesse hast und nähere Informationen möchtest sag einfach Bescheid.

Danke1xDanke


120
10
3
  31.12.2012 17:14  
Ich kann dem eiskalten Händchen, äh Werner nur zustimmen, Kampfsport ist eine gute Methode,
habe ich ebenfalls jahrelang gemacht, obwohl ich selbstbewusstseinsmäßig überhaupt keine Probleme
habe, aber ich weiß, dass viele Frauen ihr Selbstbewusstsein dadurch wieder aufgebaut haben.

Leider hast Du nichts zu meinem Therapie-Vorschlag gesagt, stehst Du dem skeptisch gegenüber ?

Grüße
Nachtwind

Danke1xDanke
« Zwei Gestörte, eine Liebe ! Behandlung beim Augenarzt: Das Letzte! » 

Auf das Thema antworten  25 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Selbstachtung ist wichtig!

» Gedichte, Gedanken, Zitate & Weisheiten

9

2094

24.08.2015

wie bekommt man es weg?

» Agoraphobie & Panikattacken

12

2448

01.03.2011

Wie oft bekommt ihr Panikattacken ?

» Agoraphobie & Panikattacken

11

3569

12.08.2013

Wie bekommt ihr es in den griff?

» Angst vor Krankheiten

6

1316

02.12.2012

Wer bekommt Nachts aus dem Schlaf PA?

» Agoraphobie & Panikattacken

16

3525

15.06.2014




Weitere Themen