» »

Einsam in Berlin

201715.06




3374
16
bei Bonn
711
«  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  »
Das freut mich fuer dich Juwi, dass du eine gute Bekannte evtl. auch irgendwann Freundin gefunden hast!

Wegen Ablehnung wuerde ich mir keine Gedanken machen. Der andere Part hat sicherlich die gleiche Befuerchtung. Ausserdem kann man das erste Treffen nur mal als Chance sehen, jemand kennenzulernen und spaeter zu entscheiden, ob man ihn/sie wiedersehn mag. Gegenseitige Sympathie ist erst mal das Wichtigste. Ja und die gleiche Wellenlaenge.

Also ich geriet bisher an niemand der oder die aufdringlich war. Im Zweifelsfall kannst du doch immer noch gehn wenn dir jemand auf die Nerven geht.

Auf das Thema antworten


368
3
an einem sicheren Ort
313
  15.06.2017 09:41  
Liebe Juwi, sicher hat da jeder Mensch seinem Wesen und hier auch seiner Problematik entsprechend , ganz unterschiedliche Möglichkeiten oder Bedingungen um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Ich bin gerne hier im Forum, tausche mich da auch aus, aber eindeutig wichtiger ist es mir real draußen mit jemandem mich zu unterhalten, Kaffee zu trinken, was zu unternehmen. So "ganz normale" soziale Kontakte halt, nicht mehr einsam sein....

Danke2xDanke


771
1
RGB
289
  15.06.2017 23:59  
Solange man sich bspw. in 'nem Cafe trifft, ist das Risiko, an jemand "Bösem" zu geraten, ziemlich gering. Erwartungen sollte man runterschreiben, aber einfach mal machen und nicht im WWW "versauern". ;) Verrückt, das es noch nicht mal in der Hauptstadt klappt (ja, habe den Thread gelesen)....

Danke2xDanke


3374
16
bei Bonn
711
  16.06.2017 00:02  
[quote="Veritas"]Solange man sich bspw. in 'nem Cafe trifft, ist das Risiko, an jemand "Bösem" zu geraten, ziemlich gering. Erwartungen sollte man runterschreiben, aber einfach mal machen und nicht im WWW "versauern". ;) Verrückt, das es noch nicht mal in der Hauptstadt klap

Eben auf neutralen Boden treffen. Jemand den ich vorher nie gesehn hab, kommt nicht zu mir ins Haus. Wie gesagt, alle Leute waren in Ordnung wenn es auch nicht immer zu Freundschaften kam oder mehrere Treffen.

Danke3xDanke


771
1
RGB
289
  16.06.2017 00:17  
Rrrrichtig. ;) Das 1. Treffen war für mich ein totaler Reinfall. Mit dem Zug Von DO nach E. Die Person war nicht da. Abwarten. 1 Stunde, dann wieder nach Hause, die Person hat nie wieder was von sich hören lassen. Naja, passiert halt, das Leben geht weiter. 2. Treffen war OK, danach hatte man noch etwas Kontakt, verlief sich dann irgendwann im Sande. Nicht allzu tragisch. Danach kam der Essener Stammtisch, der mehrmals stattfand (gab's sowas vorher hier schon mal? Das Forum gibt's ja schon lange...), angenehme Sache, aus diversen Gründen fand er dann nicht mehr statt, tw. liest man aber noch von damaligen Teilnehmern bzw. schreibt sich. Finde ich gut. Beim Stammtisch lernte Ich auch Ende 2014 meine Freundin (Flocke37 alias Vintage Flocke alias Salome etc. - mehr Namen als untergetauchte *beep* in Südamerika ;) ) kennen und wegen letzterem ist mein Fazit zu Psychic-Treffen: JACKPOT! :kuss:

Danke3xDanke


1
  16.06.2017 02:04  
Hallo, ich bin bipolar und ziemlich, ziemlich einsam hier in Berlin. Wohne im Norden und würde mich freuen, wenn sich hier Leute treffen würden, die mit mir und anderen gemeinsam was unternehmen würden. In Zeiten sozialer Kälte und der scheinbar alles beherrschenden Angst, sind gute und verlässliche Freunde wichtig. Schreibt mich gerne per PM an und wir kommunizieren mal ne Weile, bis wir den Club der Einsamen Berliner mit ganz vielen Einsamen-innen gefüllt haben und uns zu schönen Unternehmungen, wie Spaziergängen und Museumsbesuchen oder Grillen verabreden. Was haltet ihr von einer Whatsappgruppe?
LG
Hermonizer :trost:



743
6
RGB
457
  17.06.2017 23:33  
Veritas hat geschrieben:
Rrrrichtig. ;) Beim Stammtisch lernte Ich auch Ende 2014 meine Freundin kennen und wegen letzterem ist mein Fazit zu Psychic-Treffen: JACKPOT! :kuss:

:kuss: Yeah

Danke2xDanke


9
1
Berlin
7
  18.06.2017 17:04  
Hallo.

Ich möchte mich einfach mal anschließen. Lebe seit 2004 im Norden von Berlin und bin völlig allein in einer 3-Millionen-Stadt. Ein kleines bisschen Normalität wäre schön. Wenigstens etwas. Gibt es hier vielleicht Berliner hier, die gern Radfahren?

LG,
Sera

Danke1xDanke


2
Berlin
  19.06.2017 06:32  
Hallo Sera, hier ist jemand, der sich angesprochen fühlt... Bin sehr einsam, keine Verwandten, keine Freunde. Seit meiner Jugend leide ich unter Ängsten und Depressionen. Wohne in Berlin-Siemensstadt. Fahre gern Fahrrad, besonders durchs Grüne, aber nicht allein. Bin M, 61 J., suche Menschen mit ähnlichen Problemen, die mich verstehen können. Habe nämlich große Angst vor Ablehnung, da ich diese schon zu oft erleben musste. Lieber Gruß, Robert



3
1
Berlin
1
  19.06.2017 19:16  
Will mich hier auch mal noch verewigen. Bin seit Mitte 2016 in Berlin und habe noch keinen richtigen Anschluss gefunden und würde mich freuen, ein paar Leute kennenzulernen. Bin eigentlich offen für vieles: Cafe- und Barbesuche, Museum, Theater, Kino, Spazieren gehen, Konzerte,...

Wäre ja klasse, wenn sich hier ein paar Leute zusammenfinden.

« Trotz Arbeit, Familie und Freundin einsam? Wer ... Partnerin gesucht » 

Auf das Thema antworten  133 Beiträge  Zurück  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Einsamkeit & Alleinsein



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Einsam in Berlin

» Einsamkeit & Alleinsein

63

10021

29.01.2012

Einsam in Berlin

» Einsamkeit & Alleinsein

7

2429

11.05.2014

einsam in Berlin

» Treffpunkt

4

1122

24.01.2008

einsam in berlin

» Einsamkeit & Alleinsein

8

757

08.01.2013

Einsam und Allein in Berlin

» Einsamkeit & Alleinsein

5

880

12.09.2014




Partnerschaft & Liebe Forum