» »

201709.01




1069
9
Landkreis Darmstadt-Dieburg
186
Ich denke einige kennen das. Wenn man seelisch nicht auf der Höhe ist, will der Kopf nicht so funktionieren.

Mir ging das so während meiner BurnOut Zeit. Wenn ich mich an etwas nicht erinnern kann, dann an diese Zeit.

Momentan wird es aber gefühlt immer schlimmer.

Es begann vor einigen Monaten, dass ich wieder vermehrt körperliche Beschwerden bekam, die mir Angst einjagen.
Parallel bekam ich schon etwas Schwierigkeiten ein Gespräch aufmerksam zu verfolgen und ich hab beim tippen immer wieder Wörter falsch geschrieben.
Bedingt dadurch kann ich mich dann auch nicht an Gespräche erinnern. Aber auch nicht an das, was ich mir selbst erzähle.
Dann entwickelte sich immer mehr eine Tollpatschigkeit. Ständig fällt mir was aus der Hand, ich werfe Gläser um oder verschütte Sachen, weil ich was zu schnell verrück oder zu schnell eingieße oder sonst was.
Inzwischen mache ich auch gefühlt ständig irgendetwas, woran ich mich nicht erinnern kann und das ich so eigentlich auch nicht machen wollte.
Gestern Abend wollte ich Z.B. meine Schlafhose anziehen und bin ohne aufgewacht.
Vorhin wollte ich die Milch neben die Kaffeekanne stellen, weil ich ja später noch mal Milch für den Kaffee brauche und dann war die Milch doch im Kühlschrank.

Ich kann auch Sätze irgendwie nicht mehr richtig schreiben. Also ich fange an einen Satz zu schreiben und bilde ihn dann falsch. Denke mal, dass ich mich anscheinend schon beim schreiben nicht richtig konzentriere.

Ich schieb das darauf, dass ich mich wohl generell nicht richtig konzentrieren kann, weil ich anscheinend ständig meinen Kopf wo anders habe.
Es kommt ja ohnehin "gefühlt" ständig ein neues Symptom, dass einem Angst einjagt.

Nur so extrem war es noch nie. Ich hab etwas Angst, dass es noch schlimmer wird und ich irgendwann vielleicht sogar was Gefährliches mache,
wie irgendwas auf dem Herd stehen lassen oder Ähnliches.


Wem geht es denn noch so?

Auf das Thema antworten


3107
7
617
  10.01.2017 09:18  
Mir! Ich hatte neulich so komische Panik, dass ich Deutsch verlerne: Ich konnte einen bestimmten, eigentlich ganz einfachen Satz nicht mehr bilden, weil ich nicht wusste, ob beim Hauptwort dritter oder vierter Fall gehört. Beim Lesen tu ich mir auch schwer, das habe ich früher gerne gemacht, heute kann ich mich kaum mehr konzentrieren. Ich werde auch so immer verwirrter. Neulich griff ich nach der Schachtel mit dem Nasenspray - darin waren aber Augentropfen (hatte ich offenbar versehentlich da reingepackt) und das Spray blieb verschwunden. Ungeschicklichkeit - ja, auch. Aber das war schon immer so, nicht erst seitdem ich psychisch krank bin.

Danke1xDanke




1069
9
Landkreis Darmstadt-Dieburg
186
  10.01.2017 10:33  
Ich konnte mich schon immer schwer beim Lesen konzentrieren, aber ja, momentan fällt mir das auch manchmal schwerer.

Wortfindungsstörungen kenne ich auch. Oft fange ich einen Satz falsch an.. irgendwie bekomme ich dann noch die Kurve und bilde ihn anders zuende.

Ich weiß nicht, ob es was damit zu tun hat. Es kam schon früher öfter vor, dass ich ein Wort falsch verstanden habe. Inzwischen versteh ich Wörter ständig falsch. Das ist mir total unangenehm, weil ich dauernd nachfragen muss, was mein Gegenüber gerade gesagt hat :stirn



136
7
49
  10.01.2017 14:36  
Dieses ständige unkonzentriert sein kenne ich auch sehr gut. Manchmal denke ich schon ich habe Demenz, weil ich alles vergesse. Gesprächen kann ich oft nicht folgen oder weiß wenige Minuten später schon nicht mehr was mir gerade erzählt wurde, wichtige Details über lese ich. Entscheidungen treffen fällt mir in letzter Zeit sehr schwer, ich schiebe diese Symptome meist auf die Depression.





1069
9
Landkreis Darmstadt-Dieburg
186
  10.01.2017 14:53  
@Ani33 Demenz ist eine Erkrankung des Alters. Wir sind nur seelisch so ausgelastet, dass der Kopf da nicht mehr richtig funktionieren kann.



2671
26
Bärlin
839
  10.01.2017 16:35  
Nataraja hat geschrieben:
Demenz ist eine Erkrankung des Alters.


Nicht immer. Es gibt eine seltene Art der Demenz die schon in jungen Jahren auftritt. Aber da ist es auch wie mit ALS. Es ist eine sehr seltene Krankheit und die ist auch meist vererbbar.





1069
9
Landkreis Darmstadt-Dieburg
186
  10.01.2017 18:06  
@petrus57 vielen Dank für die Aufklärung..auch wenn ich darauf hätte verzichten können :D
Ich gehe noch immer davon aus, dass wir keine Demenz haben :wink:

Danke1xDanke
« Kann mich jemand beruhigen? Bin neu hier und bin total verzweifelt » 

Auf das Thema antworten  7 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Weniger intim ist automatisch weniger Liebe?

» Beziehungsängste & Bindungsängste

1130

33720

16.02.2017

EFT funktioniert ;-)

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

13

4756

21.09.2008

ES funktioniert!

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

4

930

04.12.2003

loslassen.wie funktioniert das ?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

44

4407

16.05.2013

funktioniert nicht

» Agoraphobie & Panikattacken

11

637

24.06.2011




Angst & Panikattacken Forum