» »

201103.10




Hallo,

ich leide seit meiner Kindheit an Angstzuständen.
Mittlerweile bin 31 Jahre alt, verheiratet und habe eine 3 jährige Tochter.

Meine Angstzustände sind seit ca. 6 Monaten wieder unerträglich und schränken unserer Lebensqualität sehr ein.
Mein Mann leidet nun zusätzlich unter einer Depression und Migräne.

Ich denke jetzt über eine Rehamaßnahme nach und frage mich, ob es so etwas auch als Familienmaßnahme gibt?
Da mein Mann ja auch Behandlungsbedarf hat und ich ja auch, dachte ich, wir könnten eventuell gemeinsam eine Reha antreten und uns helfen lassen.
Geht das denn?
Mit Kinderbetreuung?

Liebe Grüße



  13.10.2011 16:38  
Hallo motte80,

Deine Idee ist sehr gut. Leider gibt es da nach meiner Kenntnis nur wenige Einrichtungen, die eine solche Familienbehandlung anbieten. Am besten wäre, wenn Du offen mit Deiner Krankenkasse sprechen würdest (eventuell auch mit der Rentenversicherungsanstalt). Die haben in der Regel einen Überblick über die Einrichtungen.

Anfragen könntest Du auch einmal hier:

http://www.systelios.de/klinik.html

und hier:

http://www.ahg.de/AHG/Standorte/Hardberg/

Viel Erfolg wünscht Dir

Bernd Remelius

« Schwierigkeiten im Umgang mit Freude angst beim einschlafen » 

Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  2 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst und Panik Hilfe von Experten



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Rehamaßnahme!Eure Erfahrungen jeglicher Art bitte!

» Angst vor Krankheiten

8

200

02.02.2014


Angst & Panikattacken Forum