» »

201710.01




81
15
7
1, 2, 3, 4  »
Guten Abend.

Geht es jemanden genauso wie mir? Ich habe ständig ein Angstgefühl...Den ganzen Tag.

Es hat alles nach der Geburt meiner Tochter vor 10 Monaten angefangen. War teilweise 3 mal in der Woche beim Arzt, der meinte nur es ist Angst bzw die Nerven.

Meine Beschwerden sind zum Beispiel Kopfschmerzen, Kloßgefühl im Hals, innerlich aufgewühlt, Herzrasen, Herzrythmusstörungen, Benommenheit, Atembeschwerden, Kreislaufprobleme, Schwindel,...

Es ist sehr belastend. Vielleicht kann mir jemand sagen wie es vielleicht besser wird das die Angst nicht den ganzen Tag da ist.

Auf das Thema antworten


  10.01.2017 20:28  
Hallo Nadine, ja ich hatte so eine Phase. Aber in wiefern hast du Atembeschwerden?





81
15
7
  10.01.2017 20:34  
Meine Atembeschwerden kommen mir vor als würde ich nicht richtig atmen können oder nicht genug Luft zu bekommen.



  10.01.2017 20:41  
Ok, sind die Atemprobleme andauernd da oder ab und zu? Bei Atembeschwerden hat mir kurzfristig eiskaltes duschen geholfen.
Probier es aus. Bei der Kälte verlangt vegetatives System automatisch nach Sauerstoff.

Danke1xDanke




81
15
7
  10.01.2017 20:44  
Die Atembeschwerden treten immer mal auf, mal mehr mal weniger. Danke für deinen Tipp, werde ich probieren.



  10.01.2017 20:54  
Die Atembeschwerden haben mir Angst gemacht. Alles durchgecheckt und im endeffekt war es psychisch bedingt.
Bei intensiven Beschäftigungen war alles in Ordnung.





81
15
7
  10.01.2017 21:00  
Bei mir ist es genau so. Ich finde es auch sehr schwer mich dann abzulenken. Es wurde auch erst Blut abgenommen, alles ok außer mein Eisenspeicher...der ist leer. Habe Eisentabletten verschrieben bekommen.



  10.01.2017 21:14  
Zusätzlich war ich irgendwie angespannt und verkrampft als wäre ich auf der Flucht.
Wie gehst du mit dieser Anspannung um?





81
15
7
  11.01.2017 08:37  
Guten Morgen. Das kenne ich auch. War deswegen bei der Massage und hab Entspannungsübungen bei der ergotherapie gemacht. Ohne Erfolg. Es ist schwer damit umzugehen. Was machst du dafür?



  11.01.2017 09:05  
Hallo Nadine

Wahrscheinlich bist Du zur Zeit etwas Stress mit dem Baby, ausserdem braucht der Körper lange, um sich zu erholen nach der Geburt, besonders was den Mineralstoff-und Vitaminhaushalt angeht. Schlafmangel tut sein Übriges, Dein Körper reagiert dann mit Angstgefühlen.

"Können Panikattacken durch Eisenmangel auftreten?

Wenn der Körper derart geschwächt ist und nicht mehr richtig funktioniert ist er leicht angreifbar. Es kann schon eine kleine Situation reichen, in der die Panikattacke die Oberhand gewinnt. Die Symptome der Panikattacke werden durch den Eisenmangel viel intensiver empfunden, da der Körper bereits stark geschwächt ist."

Quelle: http://www.panik-frei.net/panikattacken ... rschaetzt/

Nimm fleissig Deine Eisentabletten, VitaminB12 ist auch gut für die Nerven. Für die innere Anspannung kannst Du Dir aus der Apo Lasea holen.
Gute Bessrung!

LG Angor

Danke1xDanke
« Wut Angst vor Kontollverlust Angst und Wahn - ich weiß nicht mehr vor und zu... » 

Auf das Thema antworten  31 Beiträge  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken




Angst & Panikattacken Forum