» »

200413.02




Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Medikament gemacht. Egal welche. Auch die höhe der Dosis und die Tagesbefindlichkeit würde mich sehr interessieren.



  14.02.2004 21:02  
Hallo Jo

erstmal netter Gruss an Dich. Ich bin Klaus, verheiratet und hab zwei
Töchter. Als ich 14 war, brachte sich meine Mutter um, zu meinem
Vater hatt ich nie ein besonderes Verhältnis. Mit 18 wurde ich alkohol-
abhängig, hab dann mit 21 ne Therapie gemacht. Bin seitdem trocken.
Allerdings bin ich seit 2 Jahren in einer Psychotherapie. Im Job läufts
gut - nur im Gefühlsleben hab ich enorme Probleme.

Ich nehm seit 1 Jahr Paroxetin 25 mg - 2 stück am Tag. Ich hab ungefähr
nen viertel Jahr gebracht, bis es "angeschlagen" hat. Vorher hab ich
Insidon genommen -ohne Erfolg. Meine Erfahrungen mit Paroxetin sind
eigentlich gut, es macht nicht süchtig, du kriegst keinen Kick, aber fühlst
dich trotzdem besser als ohne. Abends nehm ich Dixipin. Allerdings hab ich
nen Problem mit Codein.

So - wenn du noch fragen hast, rühr dich, ansonsten schönes
Wochenende


gruss Klaus



  29.02.2004 12:53  
hallo jo!!
ich nehme seit drei wochen paroxetin beta. habe erst mit 20 mg einmal am tag angefangen, und ich muß sagen,das meine depressionen eigentlich nach einer woche besser wurden. ich hatte diese typischen depressionen, mir weinen, stumpfsinniges rum sitzen, denken, denken, denken.konnte meinen tagesablauf nich mehr auf die reihe bekommen, und meine beste freundin zwang mich dann sozusagen zum arzt, mit der begründung, ich müsste auch an meinen sohn denken. einfache sachen wie mit einer werkstatt telefonieren um auskunft einzuholen, wurde für mich zu einem nicht zu bewältigendem problem.aber nach einer woche merkte ich schon, das es mir nichts ausmachte, ich hatte keine angst mehr davor.allerdings hielt das gefühl nicht lange an, und ich bekam 40mg verschrieben. bis jetzt merke ich keine veränderung, aber wie ich schon von anderen hörte, kann das dauern. ich weiß nicht ob es an den tabletten liegt, aber ich bin sehr müde, seitdem ich die nehme,schlafe oft tagsüber fest für zwei stunden ein.mein arzt meint es liegt daran das mein körper entspannen würde.ich weiß es nicht, werde sie aber weiter nehmen,denn mein vorschreiber meinte ja auch das es bis zu einem halben jahr dauern kann.
ich wünsch dir viel kraft und alles gute.
sunny


« Gewichtszunahme bei Buspiron? Und gegen Schücht... Wie lange kannt man Buspiron (Besp) nehmen » 

Auf das Thema antworten  3 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Paroxetin beta 40 mg

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

14

1630

03.06.2011

Amitriptylin beta 10 mg

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

2

2086

27.10.2008

Wer hat erfahrung mit amitriptylin beta 25?

» Agoraphobie & Panikattacken

2

415

21.10.2010

Venlasan ( 75 mg ) + Opipramol beta 50 mg.Erfahrungen ?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

1624

10.09.2009

Paroxetin

» Agoraphobie & Panikattacken

46

25647

10.10.2013


Angst & Panikattacken Forum