» »

200824.03




16
2
2
«  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 73  »
Was ich einigen aber hier empfehlen kann:

http://www.aphs.ch/d/not/tipp1.html

Druckt euch das aus und lest euch das durch, wenns ganz schlimm wird. So habe ich angefangen und es hat sehr gut geklappt.

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


3
1
Düsseldorf
1
  26.03.2008 15:00  
Hallo an Alle,

ich habe mal bei Lufthansa ein Training gegen Flugangst gemacht und dort einen sehr praktischen "Notfallkoffer" erlernt, den ich seit dem fast immer dabei habe.

Es handelt sich um einen Strohhalm, durch den ich Atme, wenn sich eine Attacke ankündigt. Hierdurch wird wohl das Atmen verändert.

Für sepezielle Fälle habe ich auch einen halbiert, denn kann ich dann auch in öffentlichen Räume gut mit einer Hand abdecken und bleibe damit fast unbemerkt.

Also einfach rein zum BurgerKing oder MC D und ein paar von den dicken Stohhalmen mitnehmen.

Es ist (a) eine Beruhigung dieses Notfallinstrument immer dabei haben zu können und (b) es hilft auch.

Viele Grüsse
Christoph aus Düsseldorf

Danke1xDanke


14
3
Wien
1
  26.03.2008 20:48  
Hier mal meine Notfall-Rezepte:

Zuerst mal versuche ich so ruhig und konzentriert wie möglich zu atmen. Dann "kontrolliere" ich meinen Puls um mir klar zu machen das eigentlich alles in Ordnung ist. Wenn möglich schau ich das ich frische Luft bekomme.
Ablenkungsversuche funktionieren leider nicht immer, aber immer öfter

Des weiteren bin ich immer mit folgenden "Medikamenten" ausgestattet:
- Bachblüten-Notfralltropfen
- Baldrian-Dragees
- Passedan Tropfen
- Effortil-Tropfen (für Kreislauf)

Außerdem hat mein Lebensgefährte immer Psychopax-Tropfen zur Hand - allerdings bekomm ich die von ihm nur wenn alles andere nix mehr hilft.

Seit einem Monat nehme ich auch Mirtabene (Tabletten) unter ärztlicher Aufsicht - täglich 1 mal vor dem zu Bett gehen.

Danke1xDanke


5
1
  26.03.2008 23:27  
Hallo Leute,

also hier gabes schon ne Menge sehr gute Tipps. Hiernoch mal das eine oder andere:

Schüssler Salze (helfen mir bei kleinen PAs)
AES (Spagyrische Mischung)
Radio hören
im absoluten Notfall: Atosil (habe ich jedoch noch nie gebraucht!)

Ich bin davon überzeugt: unser Wunsch und unser Ziel ist es möglichst wenig Chemie einzusetzen. Schließlich wollen wir uns nicht von diesen Dingen abhängig machen!

Wir schaffen das!!

Gruß
http://www.schuessler-forum.de/main.php?action=compendium#



214
18
Baden-Württemberg
  31.03.2008 07:48  
Hallo ihr Lieben,

wenn bei mir mal wieder eine PA am Anmarsch ist,versuche ich folgendes:
-ruhig zu bleiben,bis 10 zu zählen und nicht hektisch zu atmen
-ne Flasche Mineralwasser ist immer dabei
-im Auto das Radio lauter zu stellen und laut mitsingen
-was Süsses oder Traubenzucker
-sich nicht über alles aufregen,sondern vieles lockerer sehen und denken,na und...
Ich hab gelernt in den letzten Jahren,da ich immer alles perfekt machen wollte,Haushalt,Beruf...,auch mal alle fünfe gerade sein zu lassen. Ich hab ne 15-jährige,sehr pupertierende Tochter und komme abends erst gegen 19.00 Uhr vom Geschäft nach Hause. Früher hab ich mich immer verrückt gemacht,von wegen noch Wohnung auf Hochglanz bringen um die Uhrzeit usw. Heute seh ich das nicht mehr so eng,dann bleibt halt mal was liegen bis zum nächsten Tag oder wie halt Zeit ist dafür.Und seither ist es auch ein bissel besser geworden. Ich hab das erst lernen müssen,manchmal,bei Stress,kommts auch wieder durch.Vielleicht kennt das der eine oder andere auch.
Wünsche euch allen eine entspannte Woche.

Lg,Alex



92
16
  08.04.2008 11:43  
Hallo Zusammen,

erstmal ein großes Kompliment an alle. Das ist schon eine tolle Sammlung.

Hier mein Notfallkoffer:

Zur Entspannung: eine Entspannungsmethode und Konzentrationsübung aus dem Buddhismus: Beim Einatmen immer eins weiter zählen, beim ausatmen die Zahl wiederholen. Man zählt von 1-10 und von 10-1 wieder zurück. Also 1 ein, aus 1, 2 ein, aus 2, 3 ein, aus 3 und immer so weiter. Hilf mir immer.

Dann noch: Rescue Tropfen, meine eigene Bachblütenmischung, Baldrian-Hopfen- Beruhigungsdragees für den äußersten Notfall ( hab ich bisher nicht wirklich gebraucht ).

Am meisten hilft mir die Entspannungsübung und ich kann jedem nur Yoga empfehlen. Stabilisiert die Psyche, bei mir zumindeste, ungemein.

Zudem hab ich noch ein gutes Buch entdeckt, dass mir den Umgang mit meiner Angst sehr erleichtert hat. "Aussöhnung mit dem inneren Kind". Aber sprecht das bitte mit dem Therapeuten ab, sofern ihr einen habt. Bei mir hat es ins Behandlungskonzept gepasst und es hat mir sehr geholfen.

Stell gleichzeitig noch eine Frage an die Experten zu dem Buch rein.

Viele Grüße,
C



125
14
  09.04.2008 12:11  
Ich habe immer Korodin bei mir sowie Bachblütennotfalltropfen. Auch Traubenzucker fehlt selten in meiner Tasche.
Während dem Autofahren bzw. bevor ich losfahre sage ich zu meiner Angst, welche auf dem Beifahrersitz sitzt 'Bitte anschnallen sonst fahre ich nicht los' und während der Fahrt spreche ich mit der Angst, als ob eine Freundin neben mir sitzen würde.
Zudem sage ich mir oft bei irgendeiner Syptomatik: 'Machs nicht so wichtig'.

Komme ganz gut mit meinem Köfferchen klar

LG Miriam



60
8
bremen
  10.04.2008 13:36  
hier mein notfallkoffer:
kaugummi
mineralwasser
eine kleine plastiktüte (gegen hyperventilation)
ein "igelball" (zum draufrumdrücken, bekommt man in der apotheke)
entspannendes duftöl
eiswürfel (damit man nicht so schnell in dieses "unwirklichkeits-gefühl" kommt)
lieblings-lied (ich höre es immer drinnen wenns mir grad total gut geht und wenn ich mich mal vor die tür traue höre ich es auch- am besten schon bevor ich die wohnung verlasse- dann ist der effekt am größten. Mein anti-panik-song ist übrigens gerade "wenn jetzt sommer wär" von pohlmann. wenns jemand mit dem song ausprobiert würde es mich interessieren ob es gut funktioniert hat... Ich selbst hab nämlich total lange nach DEM song gesucht der nicht noch mehr panik macht. Andere geschichte... Schluss jetzt.)
viele grüße. Krümel



9
1
NRW
  14.04.2008 21:29  
Hallo!
Ich bin neu bei euch, habe diese Seite heute Abend erst entdeckt und mich gleich angemeldet.
Ich habe immer gedacht, dass ich alleine mit meiner Angst da stehe, und bin sehr beruhigt, dass es auch anderen so geht.
Mir bereitet momentan das Autofahren viel Angst, besonders wenn viel Verkehr herrscht, oder ich an großen Kreuzungen stehe.
Schon der Gedanke daran ist furchtbar.
Dennoch versuche ich so viel wie möglich zu fahren und mich der Angst zu stellen, was leider noch nicht so oft klappt.
Ich vermeide gewisse Stellen oder fahre Umwege, was mich etwas beruhigt, aber sehr unzufrieden macht.
Die Angst schränkt mich sehr ein, und ich möchte versuchen aus diesem Gedankenkreislauf herauszukommen.

Den "Notfallkoffer" finde ich super.
Vieles kommt mir bekannt vor.
Ich habe immer Bachblüten dabei (Larch), etwas zu trinken, Traubenzucker und eine Banane!
Was mir auch schon etwas weiter geholfen hat war eine Behandlung bei einer guten Homöopatin.


Viele Grüße an alle Leidensgenossen,
Franka



264
11
Böblingen
9
  14.04.2008 21:37  
wenn ich mir so durchlese,wieviele dinge viele von euch dabeihaben,dann ist das Thema NOTFALL-KOFFER genau richtig benannt*grübel*
ich finde das erschreckend ehrlich gesagt
das einzige was ich dabei habe ist mal nen kaugummi und evtl ne banane,das wars aber auch schon und ich möchte niemals auf so eine Art "koffer" angewiesen sein

« Alma del Uruguay gegen Panikstörungen & Ang... Angst alleine und Agoraphobie Was kann ich tun? » 

Auf das Thema antworten  730 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 73  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Ablenkung Tipps bei Angst und Panik

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

21

5188

22.11.2014

Erste Hilfe Tipps bei Angst & Panik

» Agoraphobie & Panikattacken

10

4533

28.05.2013

Angst und Panik Hilfe / Tipps - was hilft euch wirklich?

» Agoraphobie & Panikattacken

2

2508

12.04.2013

Notfallkoffer Weihnachten in Einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

17

2084

24.12.2010

„Notfallkoffer“ macht mich wütend!

» Agoraphobie & Panikattacken

42

5412

02.01.2017




Angst & Panikattacken Forum