» »

201322.09




2
2
Hallo
ich habe einen neuen Job bekommen. Ich freue mich aber ich habe auch große Angst da ich mit dem Zug fahren muss und ich Panik bekomme wenn ich nur daran denke. Ich bin die letzten 7 Jahre in keinen Zug oder Bus eingestiegen aus Angst vor der Angst, da ich schon mal eine Panikattacke bekommen habe. Was macht ihr dagegen?

Auf das Thema antworten


3722
43
232
  22.09.2013 13:23  
Hallo Lilly.
Konfrontationstherapie wirkt Wunder.
Schnapp Dir jemanden dem du vertrauen kannst, der auch weiß was mit Dir los ist und fahre mit dieser Person erst mal nur kleine Strecken.
Setz Dir kleine Ziele und Etappen. Du wirst merken dass es aufwärts geht.
:freunde:
Und denk daran, dass es heutzutage nicht einfach ist einen neuen Job zu finden.
Du bist stark, Du schaffst das :daumen:
Lg

Danke1xDanke


35
7
5
  22.09.2013 13:24  
Hallo Lilly,
Wirklich helfen tut nur üben und üben,aber ich weiß wie schwer das ist.
Nimm die ersten Male deinen Partner oder Freundin mit,das kann helfen.
Ich kämpfe auch schon lange damit und helfe mir mit CD hören, oder was zum Lesen, mus aber gestehen, immer eine Tavor dabei zu haben, einfach weil ich Angst habe total panisch zu werden, falls der Zug länger auf der Strecke stehen bleiben müsste.
Ich wünsche dir viel Erfolg,du schaffst das!
L.G. Schnuffchen

Danke1xDanke


231
68
Hannover
20
  22.09.2013 14:26  
Ich werde auch bald jeden zweiten Tag nach Hannover (30) km entfernt mit dem Zug Fahren trotz Angst es wird sich irgendwann beruhigen man muss Geduld haben.

Danke1xDanke


  24.09.2013 07:56  
Ich muss auch jeden Tag zug fahren um zur arbeit zu kommen. Die Panikattacken habe ich seit nem halben Jahr. Ich versuche mich mit Musik oder Spielen auf dem Handy abzulenken, was manchmal klappt und manchmal leider nicht. Der Tip mit jemanden zu fahren den man kennt, finde ich jetzt nicht so toll, da es doch noch was anderes ist als wenn man alleine fährt. Denn irgendwann kommt der Tag wo keiner mehr mitfährt und dann bist du auf dich alleine gestellt. Wenn jemand mitfährt ist klar das es was anderes ist, da du nicht alleine bist und mit der Person reden kannst usw. Aber alleine? Wie gesagt, ich hasse es auch und es ist ein Teufelskreis....

« Praktikum wegen Angststörung abbrechen PMS und Benommenheit, wie besiegen?! » 

Auf das Thema antworten  5 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Panik in der U-Bahn, Tagesklinik Hamburg sinnvoll?

» Agoraphobie & Panikattacken

9

232

28.03.2014

Angst vor dem Zugfahren

» Agoraphobie & Panikattacken

14

1131

27.03.2013

Angst in Bus und Bahn.

» Agoraphobie & Panikattacken

15

1060

12.02.2008

Angst eingesperrt zu sein z.B in der U-Bahn

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

7

1310

01.02.2012

Arbeitskollegin hat Angst vor dem Bahn fahren - wie helfen?

» Spezifische Phobien & Zwänge

3

1109

25.01.2012


Angst & Panikattacken Forum